Fahrtkostenzuschuss übersteigt Aufwendungen

Einzel - Zusammen - Getrennt

Bob12345
Beiträge: 2
Registriert: 13. Jun 2015, 15:10

Fahrtkostenzuschuss übersteigt Aufwendungen

Beitragvon Bob12345 » 13. Jun 2015, 15:38

Hallo zusammen,

ich habe kürzlich meine erste Steuererklärung abgegeben und habe nun Rückfragen seitens des FA bekommen, die ich nicht so recht beantworten kann. Deshalb hoffe ich nun auf eure Hilfe.

kurz zu meiner Person: Ich bin Unternehmensberater mit einer vertraglich fest vereinbarten Tätigkeitsstätte. Trotzdem bin ich die meiste Zeit beim Kunden vor Ort tätig. Laut Definition meiner Firma mache ich jedoch erst eine Dienstreise wenn ich mehr als 30 km zu einem Kunden fahren muss. Ergo kann ich erst dann eine Reisekostenabrechnung abgeben und mir meine Kosten erstatten lassen.

Nun hat sich bei mir folgender Fall ergeben. Ich bin aktuell häufig innerhalb der 30km Grenze tätig und kann deshalb keine Reisekosten in Rechnung stellen. Mein Chef hat mir aufgrund der hohen Aufwendungen einen pauschalen Betrag zukommen lassen, der in meiner Lohnsteuerbescheinigung unter dem Punkt 18: "Pauschalbesteuerte Arbeitgeberleistungen für Fahrten zwischen Wohnung und Tätigkeitsstätte" zu finden ist.

Nun habe ich in meiner Steuererklärung alle meine Dienstreisen samt Reisekosten angebeben. Nach dem Steuerrecht gibt es ja keine 30Km Grenze. Also ist für mich jede Fahrt zum Kunden eine Dienstreise.
Ebenso habe ich meine seltenen Fahrten ins Büro erfasst. Mein FA fragt mich nun wieso die Zuschüsse meines Arbeitgebers so hoch sind und meine angeben Kosten für die Fahrten zur ersten Tätigkeitsstätte so gering. Ich wurde nun konkret gefragt, ob es sich bei den Zuschüssen um "Fahrtkostenzuschüsse" oder um "Reisekostenerstattungen" handelt?
Was soll ich nun darauf antworten? Wo liegt der Fehler? Habe ich etwas falsch angegeben oder wurde der Betrag unter dem falschen Posten auf meiner Lohnsteuerbescheinigung verbucht? Was würdet ihr nun tun?

Danke für eure Hilfe!
Viele Grüße,
Bob
Zuletzt geändert von Bob12345 am 13. Jun 2015, 18:52, insgesamt 1-mal geändert.

steuerinfoblog
Beiträge: 190
Registriert: 28. Feb 2012, 20:42

Re: Fahrtkostenzuschuss übersteigt Aufwendungen

Beitragvon steuerinfoblog » 13. Jun 2015, 18:09

Hallo,

höchst wahrscheinlich hat der Arbeitgeber was verwechselt und die bezahlten Reisekostenerstattungen falsch abgerechnet. Diese sind in der Regel steuerfrei und gehören nicht in die Zeile 17.

Es wäre sinnvoll mit dem Arbeitgeber nochmal Rücksprache zu halten und alles zu klären.

Dem Finanzamt sollte natürlich, dass mitgeteilt werden, um was es sich bei den Erstattungen wirklich handelt.

Falls es Reisekostenerstattungen sind, so werden diese von den von Ihnen angegebenen Reisekosten abgezogen.

Handelt es sich bei den Erstattungen tatsächlich um Fahrten zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte, so werden diese zu ihrem Arbeitslohn drauf gerechnet und versteuert.

Viel Erfolg und Grüße

Ihr http://www.steuer-info-blog.de

Bob12345
Beiträge: 2
Registriert: 13. Jun 2015, 15:10

Re: Fahrtkostenzuschuss übersteigt Aufwendungen

Beitragvon Bob12345 » 13. Jun 2015, 18:27

Hallo,

vielen Dank für ihre Antwort. Das ist genau meine Frage. Aus der Sicht meiner Firma habe ich keine Dienstreisen getätigt, da ich innerhalb der Firmeninternen 30km Grenze verbleibe. Deshalb muss ich auch keine Reisekostenabrechnung abgeben. Es handelt sich also um eine pauschale "Reisekostenerstattung" für Fahrten zum Kunden. Das Finanzamt interpretiert Fahrten zum Kunden aber grundsätzlich als Dienstreisen oder? Auch wenn der Kunde nur 1 km entfernt ist? Oder kann man einen Kunden der nur 1 Km entfernt ist als erweiterte Tätigkeitsstätte interpretieren? In Punkt 18 steht auch nichts von erster Tätigkeitsstelle.

Ich muss mich korrigieren, es handelt sich um Punkt 18 nicht 17 auf meiner Lohnsteuerbescheinigung. Ich habe es oben korrigiert. Demnach ist der Betrag doch eigentlich schon versteuert oder?

Damit meine Firma diese Kosten steuerfrei geltend machen kann, wird doch aber bestimmt eine Reisekostenabrechnung benötigt oder?

Danke und viele Grüße,
Bob


Zurück zu „Veranlagung“




Wechsel zu steuerberaten.de

Sind Sie bereit

für einen modernen Online-Steuerberater?

Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches
und kostenfreies Angebot!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste