Steuerklassen wenn nicht-deutsche Ehefrau im Ausland arbeitet

Einzel - Zusammen - Getrennt

bustee
Beiträge: 2
Registriert: 30. Jul 2021, 09:59

Steuerklassen wenn nicht-deutsche Ehefrau im Ausland arbeitet

Beitragvon bustee » 30. Jul 2021, 10:07

Guten Tag,

meine zukünftige Frau ist Japanerin und wohnt und arbeitet auch dort. Wir werden jetzt heiraten und ich wollte mich erkundigen, wie das dann mit den Steuerklassen abläuft. In naher Zukunft werden sich bei uns Arbeits- und Wohnverhältnisse nicht ändern. Daher zahlt meine Freundin in Deutschland natürlich auch keine Steuern. Ist es dennoch möglich, dass wir nach der Eheschließung die Steuerklassen 3/5 wählen? Wenn ja, hätte das noch andere Konsequenzen, insbesondere bezüglich ihrer Steuer in Japan? Kann man, wenn sie nach Deutschland zieht, die Steuerklassen einfach wieder auf 4/4 setzen oder gibt es da Karenzzeiten?


Vielen Dank im Voraus fürs Lesen und ggf Beantworten!

Severina
Beiträge: 823
Registriert: 3. Dez 2017, 23:48

Re: Steuerklassen wenn nicht-deutsche Ehefrau im Ausland arbeitet

Beitragvon Severina » 30. Jul 2021, 14:27

3/5 oder 4/4 ist nur möglich, wenn beide Ehegatten unbeschränkt einkommensteuerpflichtig sind - Du bleibst also in StKl 1.

(§38 b EStG)

muemmel
Beiträge: 4291
Registriert: 7. Feb 2014, 15:08

Re: Steuerklassen wenn nicht-deutsche Ehefrau im Ausland arbeitet

Beitragvon muemmel » 30. Jul 2021, 14:29

Ist es dennoch möglich, dass wir nach der Eheschließung die Steuerklassen 3/5 wählen? Nein.

bustee
Beiträge: 2
Registriert: 30. Jul 2021, 09:59

Re: Steuerklassen wenn nicht-deutsche Ehefrau im Ausland arbeitet

Beitragvon bustee » 30. Jul 2021, 14:35

Danke für die Klarstellung!


Zurück zu „Veranlagung“




Wechsel zu steuerberaten.de

Sind Sie bereit

für einen modernen Online-Steuerberater?

Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches
und kostenfreies Angebot!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste