Steuererklärungen 2013 - 2018 aus Unwissenheit falsch veranlagt

Einzel - Zusammen - Getrennt

Moderator: muemmel

Pidinga
Beiträge: 6
Registriert: 23. Nov 2019, 17:40

Steuererklärungen 2013 - 2018 aus Unwissenheit falsch veranlagt

Beitragvon Pidinga » 23. Nov 2019, 18:00

Ich habe aus Unwissenheit (Dummheit) meine nachgeforderten Einkommensteuererklärungen blöderweise mit meiner Frau zusammen veranlagt.
Meine Frau ist Rentnerin. Die Rente ist steuerfrei .
Ich beziehe als ( ehem. ) Staatsbeamter eine Pension.
Dummerweise habe ich meine Pension und die Rente zusammen veranlagt.( Hätte besser nur meine Pension versteuert ).
So wurde vom Finanzamt natürlich die Rente meiner Frau zu meiner Pension dazu gerechnet.
Dadurch wurde meine Steuerfestsetzung dementsprechend hoch.
Die Steuererklärungen als alleiniger Steuerpflichtiger wären dementsprechend niedriger ausgefallen.
Frage: Hätte ich beim Finanzamt eine Chance meine Steuerbescheide der letzten 4 Jahre ändern zu lassen ? ( Oder muss Dummheit in diesem Fall bestraft werden ?)

Gruß,

Rudi

 
muemmel
Beiträge: 3693
Registriert: 7. Feb 2014, 15:08

Re: Steuererklärungen 2013 - 2018 aus Unwissenheit falsch veranlagt

Beitragvon muemmel » 24. Nov 2019, 16:32

Die Rente ist steuerfrei . Warum genau sollte die Rente dann zu einer höheren Steuer führen?

Pidinga
Beiträge: 6
Registriert: 23. Nov 2019, 17:40

Re: Steuererklärungen 2013 - 2018 aus Unwissenheit falsch veranlagt

Beitragvon Pidinga » 24. Nov 2019, 17:42

Nun, weil ich die Jahresrente zu meiner Pension dazu gerechnet habe. So ist mein zu versteuerndes Ek eben um diesen Betrag - ein par Abzüge dazu gerechnet worden.
Dummerweise habe ich eben unser Einkommen zusammen veranlagt. Anstatt nur meine Pension zu versteuern ...
Zuletzt geändert von Pidinga am 24. Nov 2019, 17:46, insgesamt 1-mal geändert.

muemmel
Beiträge: 3693
Registriert: 7. Feb 2014, 15:08

Re: Steuererklärungen 2013 - 2018 aus Unwissenheit falsch veranlagt

Beitragvon muemmel » 24. Nov 2019, 17:45

Ist irgendeiner der Bescheide, etwa der für 2018, Ihnen im letzten Monat zugegangen? Wenn nicht, sind die alle rechtskräftig und werden nicht mehr geändert.

Pidinga
Beiträge: 6
Registriert: 23. Nov 2019, 17:40

Re: Steuererklärungen 2013 - 2018 aus Unwissenheit falsch veranlagt

Beitragvon Pidinga » 24. Nov 2019, 17:50

Die Bescheide sind schon im Sommer 2019 zugegangen.
Bin am Do. mal im Finanzamt. Vielleicht gibt es eine Möglichkeit.
Normaler Weise hätte die Sachbearbeiterin erkennen müssen, das die Rente meiner Frau steuerfrei ist und mich darauf aufmerksam machen können/müssen !?

muemmel
Beiträge: 3693
Registriert: 7. Feb 2014, 15:08

Re: Steuererklärungen 2013 - 2018 aus Unwissenheit falsch veranlagt

Beitragvon muemmel » 24. Nov 2019, 18:18

Bin am Do. mal im Finanzamt. Da wird man Ihnen sowas wie "Gehen Sie zum Steuerberater" sagen - das FA ist keine Auskunftsstelle. Außerdem handelt es sich um eine sehr komplexe Thematik - da könnte tatsächlich ein Besuch beim Steuerberater angebracht sein. Nur riskiert man damit halt, für eine negative Auskunft auch noch zahlen zu müssen...

Pidinga
Beiträge: 6
Registriert: 23. Nov 2019, 17:40

Re: Steuererklärungen 2013 - 2018 aus Unwissenheit falsch veranlagt

Beitragvon Pidinga » 25. Nov 2019, 16:28

Danke für alle Antworten

 

Zurück zu „Veranlagung“




Ist Ihre Frage noch nicht geklärt?

0800 8158158

Weitere Infos zu steuerberaten.de

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste