Steuerfehlbetrag/ Verlustvortrag aus Studium nach Hochzeit nutzbar ?

Einzel - Zusammen - Getrennt

phil_cgn
Beiträge: 2
Registriert: 17. Nov 2019, 20:45

Steuerfehlbetrag/ Verlustvortrag aus Studium nach Hochzeit nutzbar ?

Beitragvon phil_cgn » 17. Nov 2019, 20:50

Hallo zusammen,

Könnt ihr mir bei folgdener Frage helefen ?
Leider finde ich nichts dazu hier über dei Suche.

Meine Frau und ich haben letzte Woche geheiratet 😊.

Sie hat das Jahr 2018 mit einem Steuerfehlbetrag (8500) Euro) aufgrund ihres Studiums abgeschlossen.
Das Finanzamt hat ihr einen Verlustvortrag für 2019 bescheinigt.

- Wie verhält sich dieser Verlustvortrag nach unserer Hochzeit wenn wir 2019 zusammen veranlagen wollen ?
- Gilt der Verlustvortrag auch für die gemeinschaftliche Veranlagung in der Ehe ?
- Kann ich diesen Fehlbetrag in einem Steuerprogramm (z.B. Wiso) mitkalkulieren bzw. muss ich an einer bestimmten Stelle in der Erklärung den Fehlbetrag zur Berücksichtigung eintragen.

taxpert
Beiträge: 368
Registriert: 19. Jun 2017, 14:51

Re: Steuerfehlbetrag/ Verlustvortrag aus Studium nach Hochzeit nutzbar ?

Beitragvon taxpert » 18. Nov 2019, 12:45

Meine Frau und ich haben letzte Woche geheiratet
Herzlichen Glückwunsch!
Wie verhält sich dieser Verlustvortrag nach unserer Hochzeit wenn wir 2019 zusammen veranlagen wollen ?
- Gilt der Verlustvortrag auch für die gemeinschaftliche Veranlagung in der Ehe ?
Ja natürlich. Wird mit dem Gesamtbetrag der Einkünfte beider Ehegatten verrechnet.
Kann ich diesen Fehlbetrag in einem Steuerprogramm (z.B. Wiso) mitkalkulieren
Das sagt Ihnen die Bedienungsanleitung des Programms!
muss ich an einer bestimmten Stelle in der Erklärung den Fehlbetrag zur Berücksichtigung eintragen.
Nicht für das FA. Dort wird der Verlustvortrag von Amts wegen berücksichtigt!

taxpert
"I'm the taxman and you are working for no one but me!

Taxman, The Beatles, Album Revolver

phil_cgn
Beiträge: 2
Registriert: 17. Nov 2019, 20:45

Re: Steuerfehlbetrag/ Verlustvortrag aus Studium nach Hochzeit nutzbar ?

Beitragvon phil_cgn » 20. Nov 2019, 20:21

Ich danke herzlich für die Einschätzung und die Glückwünsche 👍🙂


Zurück zu „Veranlagung“




Wechsel zu steuerberaten.de

Sind Sie bereit

für einen modernen Online-Steuerberater?

Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches
und kostenfreies Angebot!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Kugelstein und 2 Gäste