Die Suche ergab 4291 Treffer

von muemmel
30. Jun 2021, 08:46
Forum: Sonstige Einkünfte
Thema: Versteuerung einmaliges Honorar
Antworten: 2
Zugriffe: 173

Re: Versteuerung einmaliges Honorar

Indem Sie es in der Steuererklärung für 2019 angeben (die übrigens schon zum 31.07.2020 fällig war).
von muemmel
29. Jun 2021, 19:17
Forum: Lohnsteuer
Thema: Zu viel Lohnsteuer bezahlt ?
Antworten: 1
Zugriffe: 138

Re: Zu viel Lohnsteuer bezahlt ?

Das Gesamtbrutto der Mehrarbeit waren 904,28€. Übrig geblieben sind nach Steuern nur 386,46€. Das stimmt ja so gar nicht. Der Teil, der nicht steuerpflichtig ist, 112 Euro, ist auch "geblieben". Und vom Rest ist nicht nur Steuer abgegangen, sondern auch Beiträge zur Sozialversicherung. Insgesamt gi...
von muemmel
27. Jun 2021, 18:18
Forum: Veranlagung
Thema: 1. Steuererklärung: Einige Fragen
Antworten: 8
Zugriffe: 278

Re: 1. Steuererklärung: Einige Fragen

Na, im Steuerbescheid für 2019 wird ja drinstehen, wieviel Steuer man gezahlt hat und wieviel man zurückerhält - hat man alles wiederbekommen, ist nichts mehr übrig.
von muemmel
27. Jun 2021, 14:27
Forum: Veranlagung
Thema: 1. Steuererklärung: Einige Fragen
Antworten: 8
Zugriffe: 278

Re: 1. Steuererklärung: Einige Fragen

Nein - man kann natürlich auch diesen rücktragen, und zwar bis er auf Einkommen stößt, was dann ja auch wieder 2019 wäre. Man muss halt gucken, ob nach der aktuellen Erklärung und Verlustfeststellung noch Steuer "übrig" ist - wenn nicht, sollte man keinen Rücktrag beantragen. Was mir noch einfiel - ...
von muemmel
26. Jun 2021, 19:30
Forum: Veranlagung
Thema: 1. Steuererklärung: Einige Fragen
Antworten: 8
Zugriffe: 278

Re: 1. Steuererklärung: Einige Fragen

Wenn ich das richtig verstehe, kann ich mir also den Verlust aus dem Jahr 2020 dann rückerstatten lassen Nein, können Sie nicht - lösen Sie sich mal von der Vorstellung, das Finanzamt erstatte irgendwelche Kosten. Sie können den Verlust vom steuerpflichtigen Einkommen abziehen lassen - das ist nich...
von muemmel
26. Jun 2021, 17:17
Forum: Veranlagung
Thema: 1. Steuererklärung: Einige Fragen
Antworten: 8
Zugriffe: 278

Re: 1. Steuererklärung: Einige Fragen

1. Man könnte dem FA auch antworten, dass sie das überhaupt nichts angeht - mich wundert wirklich, dass die derlei fragen. Aber das wäre nicht wirklich deeskalierend - schicken Sie denen also einfach die Antwort, die Sie da vorschlagen. 2. Sie kennen evtl. den Verlustvortrag - man hat Ausgaben im St...
von muemmel
26. Jun 2021, 15:03
Forum: Kinder
Thema: Kinderbetreuung - Elternzeit ungebezahlt
Antworten: 3
Zugriffe: 188

Re: Kinderbetreuung - Elternzeit ungebezahlt

Nachtrag: Eine Steuererklärung ist trotzdem anzuraten - allein durch den Einkommensausfall hat man vermutlich auf das Jahr gerechnet zu viel an Steuern bezahlt.
von muemmel
24. Jun 2021, 17:49
Forum: Einkünfte aus nicht selbständiger Arbeit
Thema: Fragen zur Lohnsteuerermäßigung (erster Job)
Antworten: 1
Zugriffe: 136

Re: Fragen zur Lohnsteuerermäßigung (erster Job)

Da ist leider einiges falsch. Einen Verlustvortrag für 2019 können Sie nicht "für 2021 geltend machen" - der wandert immer ins Folgejahr, hier also nach 2020, wo Sie ja auch steuerpflichtiges Einkommen hatten. Verpflegungsmehraufaufwand kann man für die Arbeit an der "ersten Tätigkeitsstätte" gar ni...
von muemmel
24. Jun 2021, 13:21
Forum: Kinder
Thema: Kinderbetreuung - Elternzeit ungebezahlt
Antworten: 3
Zugriffe: 188

Re: Kinderbetreuung - Elternzeit ungebezahlt

Nein, können Sie nicht.
von muemmel
23. Jun 2021, 13:57
Forum: Aussergewöhnliche Belastungen
Thema: Unterstützung an Nichte in Spanien als agB
Antworten: 1
Zugriffe: 132

Re: Unterstützung an Nichte in Spanien als agB

Nein, das geht mangels rechtlicher oder sittlicher Verpflichtung nicht.

Zur erweiterten Suche