Die Suche ergab 331 Treffer

von Tom998
29. Nov 2019, 09:43
Forum: Umsatzsteuer
Thema: Kauf Ersatzteile für Aufbereitung eines Gebrauchtwagens - Umsatzsteuerliche Behandlung
Antworten: 3
Zugriffe: 1950

Re: Kauf Ersatzteile für Aufbereitung eines Gebrauchtwagens - Umsatzsteuerliche Behandlung

Normalerweise würde ich davon ausgehen, dass dieser Posten einer Differenzbesteuerung unterliegt.
Warum? Ist der Unternehmer Wiederverkäufer von gebrauchten Bremsscheiben?
von Tom998
27. Nov 2019, 18:02
Forum: Umsatzsteuer
Thema: Innergemeinschaftlicher Erwerb bei Leasing
Antworten: 1
Zugriffe: 1144

Re: Innergemeinschaftlicher Erwerb bei Leasing

Wenn das Unternehmen in den genannten Ländern eine Betriebsstätte unterhält, dürfte es dort als inländisches Unternehmen behandelt werden und nach dortigen Vorschriften auch einen Vorsteuerabzug haben. Wenn keine BS vorhanden ist, dürfte es sich um das Vorsteuer-Vergütungsverfahren handeln, in DE wä...
von Tom998
26. Nov 2019, 14:25
Forum: Aussergewöhnliche Belastungen
Thema: Zumutbare Belastung
Antworten: 11
Zugriffe: 3364

Re: Zumutbare Belastung

Das richtige AZ ist VI R 18/19, das Verfahren ist weiterhin anhängig: https://juris.bundesfinanzhof.de/cgi-bin/rechtsprechung/druckvorschau.py?Gericht=bfh&Art=ah&nr=41270 Warum der BFH in seiner unendlichen Weisheit die Revision zugelassen hat, kann hier niemand beurteilen. Zu den Erfolgsaussichten ...
von Tom998
25. Nov 2019, 05:20
Forum: Finanzbuchhaltung
Thema: Finanzbuchhaltung
Antworten: 1
Zugriffe: 1619

Re: Finanzbuchhaltung

Wenn es kein laufender Aufwand, sondern aktivierungspflichtig ist?
von Tom998
24. Nov 2019, 06:14
Forum: Gewinnfeststellung
Thema: Unzulässige Rückstellungen: §4 III EstG
Antworten: 1
Zugriffe: 1459

Re: Unzulässige Rückstellungen: §4 III EstG

Die Unzulässigkeit ergibt sich schlicht und ergreifend aus der unterschiedlichen Art der Gewinnermittlung. Bei EÜR werden nur Einnahmen und Ausgaben erfasst, beim BV-Vergleich (wie der Name schon sagt) das Betriebsvermögen am Ende des WJ mit dem am Ende des vorangegangenen WJ verglichen. Eine Rückst...
von Tom998
22. Nov 2019, 08:21
Forum: Ausgaben
Thema: Angestellter mit Ausgaben für privaten Blog
Antworten: 3
Zugriffe: 1272

Re: Angestellter mit Ausgaben für privaten Blog

Wie soll man da schon vorgehen? Überhaupt nicht. Ihr Privatvergnügen ist steuerlich unbeachtlich. Da Sie offensichtlich nicht die Absicht haben, Einnahmen oder gar Gewinne zu erzielen, sind Sie weder Unternehmer noch Gewerbetreibender.
von Tom998
21. Nov 2019, 09:38
Forum: Umsatzsteuer
Thema: Umsatzsteuer-Pflicht ab 2020 und Rechnung am 31.12.2019 -> Zuflussprinzip?
Antworten: 1
Zugriffe: 1283

Re: Umsatzsteuer-Pflicht ab 2020 und Rechnung am 31.12.2019 -> Zuflussprinzip?

A 19.5 UStAE Wechsel der Besteuerungsform: (1) Umsätze, die der Unternehmer vor dem Übergang zur Regelbesteuerung ausgeführt hat, fallen auch dann unter § 19 Abs. 1 UStG, wenn die Entgelte nach diesem Zeitpunkt vereinnahmt werden. (2) Umsätze, die der Unternehmer nach dem Übergang ausführt, unterlie...
von Tom998
14. Nov 2019, 17:20
Forum: Umsatzsteuer
Thema: Muss ein Funding versteuert werden ?
Antworten: 3
Zugriffe: 1729

Re: Muss ein Funding versteuert werden ?

Je schneller, desto besser - niemand kennt hier ihre Vereinbarung mit den Kanadiern und welche steuerlichen Folgen daraus erwachsen. Wenn Sie z.B. für den Monat November Umsatzsteuer abzuführen hätten, muss die Anmeldung und Zahlung am 10. des Folgemonats beim FA sein.
von Tom998
14. Nov 2019, 15:23
Forum: Finanzbuchhaltung
Thema: Unternehmenschaos
Antworten: 3
Zugriffe: 1998

Re: Unternehmenschaos

Wenn der StB bucht, bucht die Buchhaltung nicht mit Excel. Was für ein "Programm" wird denn überhaupt gesucht? Wenn Ihnen die unternehmensinternen Excel-Vorlagen nicht gefallen, müssen Sie diese überarbeiten und vereinheitlichen. Soll die Buchhaltung zurück ins Unternehmen oder was? Mir ist immer no...
von Tom998
14. Nov 2019, 05:17
Forum: Umsatzsteuer
Thema: Muss ein Funding versteuert werden ?
Antworten: 3
Zugriffe: 1729

Re: Muss ein Funding versteuert werden ?

Ich kann Ihnen nur raten, das Ganze schnellstens durch einen Steuerberater prüfen zu lassen. Bei Mittelzuflüssen von 120.000 € p.a. zu glauben, mit der Steuer nichts am Hut zu haben, grenzt an Irrsinn. 3.) Was ist wenn Ich den größten Teil ausgebe und dann am Ende zu wenig auf meinem Konto habe zum ...

Zur erweiterten Suche