Die Suche ergab 74 Treffer

von stk-spielmann.de
23. Jan 2013, 13:57
Forum: Gewinnfeststellung
Thema: Kleingewerbegründung
Antworten: 7
Zugriffe: 5255

Re: Kleingewerbegründung

Sie sind auch als Kleinunternehmer "Selbständig" die Regelung Kleinunternehmer oder Regelbesteuerung kommt aus dem Umsatzsteuerrecht und sind nur zwei Methoden der Besteuerung Ihrer Umsätze. Auch als Kleinunternehmer müssen Sie eine Gewinnermittlung erstellen und die Einkünfte in der ESt-Erklärung a...
von stk-spielmann.de
23. Jan 2013, 13:19
Forum: Gewinnfeststellung
Thema: Kleingewerbegründung
Antworten: 7
Zugriffe: 5255

Re: Kleingewerbegründung

Nein, die Grenze ist immer 17.500 Euro. Wird die Grenze im laufenden Jahr überschritten kann bis Ende des Jahres die Kleinunternehmer-Regelung weiter genutzt werden. Jedoch nicht, wenn die Umsätze 50.000 Euro übersteigen. Ist das der Fall müssen alle Umsätze nachversteuert werden. Ist die Grenze von...
von stk-spielmann.de
21. Jan 2013, 17:44
Forum: Kinder
Thema: Anlage Kind - für wen?
Antworten: 3
Zugriffe: 2596

Re: Anlage Kind - für wen?

Hallo, Sie haben ein eheähnliches Verhältnis mit der Freundin Ihres Sohnes? Was sagt Ihr Sohn dazu? Ist er nicht eifersüchtig? Spaß beiseite: die Anlage Kind wird immer von den Eltern, bzw. dem Vormund ausgefüllt. Das sind leibliche Kinder, Adoptivkinder, Pflegekinder, angenommenes Stiefkinder oder ...
von stk-spielmann.de
21. Jan 2013, 17:20
Forum: Gewinnfeststellung
Thema: Kleingewerbegründung
Antworten: 7
Zugriffe: 5255

Re: Kleingewerbegründung

Hallo, die Einkommensgrenze beim Kindergeld-Bezug ist zum 01.01.12 aufgehoben worden. Ein paar Infos dazu habe ich auf meiner Internetseite zusammengestellt. Die Bezeichnung "Kleinunternehmen" kommt aus dem Umsatzsteuerrecht und bedeutet dass Sie keine Umsatzsteuer in Rechnung stellen und keine Vors...
von stk-spielmann.de
21. Jan 2013, 17:15
Forum: Sonderausgaben, Spenden
Thema: Ausbildung, Verpflegungsmehraufwand
Antworten: 1
Zugriffe: 2289

Re: Ausbildung, Verpflegungsmehraufwand

Hallo,

vielleicht ist das hier interessant für Sie: http://www.steuerberaten.de/tag/einsatz ... aetigkeit/
Die Kosten sind in jedem Falle Werbungskosten, nicht Sonderausgaben, da Arbeitslohn bezogen wird.

Schöne Grüße
Patrick Spielmann
von stk-spielmann.de
21. Jan 2013, 17:10
Forum: Aussergewöhnliche Belastungen
Thema: Unterhaltsleistungen
Antworten: 2
Zugriffe: 2102

Re: Unterhaltsleistungen

Hallo, wenn die Tochter die Beiträge zur Krankenversicherung als Sonderausgaben in Ihrer eigenen Einkommensteuererklärung geltend gemacht hat können diese nicht zusätzlich als Unterhaltsleistungen von Ihnen berücksichtigt werden. Damit soll vermieden werden dass die Kosten für die Krankenversicherun...
von stk-spielmann.de
21. Jan 2013, 17:06
Forum: Steuergerechtigkeit
Thema: Untätigkeitsbeschwerde
Antworten: 8
Zugriffe: 6534

Re: Untätigkeitsbeschwerde

Wenn das Finanzamt bei der Veranlagung einen Fehler macht hat es noch zwei Wochen Zeit diesen zu korrigieren. Sobald der Bescheid in der Post ist muss eine Änderungsvorschrift greifen, die bei Fehlern durch das Finanzamt relativ eingeschränkt sind.

Schöne Grüße
Patrick Spielmann
von stk-spielmann.de
21. Jan 2013, 17:02
Forum: Kinder
Thema: Anlage Kind - für wen?
Antworten: 3
Zugriffe: 2596

Re: Anlage Kind - für wen?

Hallo,

Sie müssen die Anlage KIND nur für Ihren Sohn ausfüllen, natürlich nicht für seine Freundin.
Entscheidend ist der Anspruch der Eltern auf Kindergeld, auch wenn das Kindergeld direkt an den Sohn ausbezahlt wird.

Schöne Grüße
Patrick Spielmann
von stk-spielmann.de
16. Jan 2013, 11:11
Forum: Steuergerechtigkeit
Thema: Untätigkeitsbeschwerde
Antworten: 8
Zugriffe: 6534

Re: Untätigkeitsbeschwerde

freut mich dass ich helfen konnte und hoffe Sie bekommen bald Ihre Erstattung.
Bescheide werden beim FA in der Regel zwei Wochen vordatiert und erst dann versendet.
Wenn Sie in zwei Wochen Post bekommen hat er sich gleich drüber gemacht.
von stk-spielmann.de
15. Jan 2013, 10:53
Forum: Steuergerechtigkeit
Thema: Untätigkeitsbeschwerde
Antworten: 8
Zugriffe: 6534

Re: Untätigkeitsbeschwerde

hm, das ist wirklich ein Problem ... Vielleicht wäre es eine Möglichkeit den Bearbeiter nach der Rufnummer des Sachgebietsleiters zu fragen, bzw. um Durchstellen zu diesem zu bitten. Auch wenn der vermutlich "grade nicht im Haus ist" sieht der Bearbeiter dass Sie auch zur nächsten Instanz gehen würd...

Zur erweiterten Suche