Die Suche ergab 3640 Treffer

von muemmel
21. Apr 2014, 15:29
Forum: Haushaltsnahe Dienstleistung / Beschäftigungsverhältnis
Thema: Wo Schornsteinfeger eintragen
Antworten: 4
Zugriffe: 49619

Re: Wo Schornsteinfeger eintragen

Zur Vervollständigung: Die 20 % gehen dann direkt von der Steuerlast ab, nicht vom zu versteuernden Einkommen. Beispiel: Es waren 100 Euro Lohnkosten. Dann werden die 20 %, folglich 20 Euro, direkt von der Steuersumme abgezogen, d. h., man kriegt 20 Euro vom Finanzamt zurück. Würden sie nur vom zu v...
von muemmel
20. Apr 2014, 23:50
Forum: Lohnsteuer
Thema: Nebenjobs
Antworten: 1
Zugriffe: 1290

Re: Nebenjobs

Das Kindergeld ist seit 2013 einkommensunabhängig. Steuern fallen in der Lohnsteuerklasse 1 ab etwa 900 Euro an. Anfallende Steuern können dann aber im nächsten Jahr per Steuererklärung zurückgeholt werden.
von muemmel
20. Apr 2014, 23:47
Forum: Lohnsteuer
Thema: Studenten Verlustvortrag
Antworten: 1
Zugriffe: 1517

Re: Studenten Verlustvortrag

Kann ich zum beispiel die Studiengebühren und noch die Fahrtkosten zur FH (einfache strecke 40 km und die Miete während der Studienzeit geltend machen? Studiengebühren un d Fahrkosten ja, die Miete wohl nicht, es sei denn, Sie hatten eine zweite Wohnung (also nicht bloß ein Zimmer bei den Eltern). ...
von muemmel
20. Apr 2014, 23:30
Forum: Umsatzsteuer
Thema: Plattenlabel gründen
Antworten: 1
Zugriffe: 855

Re: Plattenlabel gründen

Oder vielleicht ein wenig Gewinn mache. Sowas nennt man ein Gewerbe und die Gewinne daraus werden natürlich besteuert. Nun habe ich keine Ahnung, in wie weit ich mich um Steuererklärungen etc. kümmern muss. So wie alle Gewerbetreibenden - bis zum 31.05. die Steuererklärung für das Vorjahr einreiche...
von muemmel
20. Apr 2014, 23:18
Forum: Ausgaben
Thema: Fahrtkosten, berufliche Umzugskosten, doppelter Haushalt
Antworten: 1
Zugriffe: 930

Re: Fahrtkosten, berufliche Umzugskosten, doppelter Haushalt

-sobald ich in Frankfurt wohne, werde ich mir wieder bei meinen Eltern für regelmäßige Besuche, mein altes Zimmer einrichten Das ist aber kein Wohnsitz im Sinne der DHHF. Insofern können Sie lediglich die Heimfahrten absetzen, die Sie zur Aufgabe der Hamburger Wohnung machen. Den Rest bezahlt ja oh...
von muemmel
20. Apr 2014, 23:14
Forum: Kinder
Thema: Eigene Steuererklärung machen?
Antworten: 3
Zugriffe: 1600

Re: Eigene Steuererklärung machen?

Ja, können Sie, und sollten Sie auch, da Sie die komplette Lohnsteuer wiederkriegen.
von muemmel
19. Apr 2014, 17:46
Forum: Veranlagung
Thema: Steuererklärung
Antworten: 1
Zugriffe: 2022

Re: Steuererklärung

Das fsj ist doch wie der minijob steuerfrei. Das kann man so nicht sagen - bis 2012 waren alle Bezüge im FSJ steuerpflichtig, wurden aber wegen einer "Billigkeitsregelung" trotzdem nicht besteuert. Seit 2013 ist das Taschengeld steuerfrei, der Rest wird besteuert. Vermutlich wird diese Billigkeitsr...
von muemmel
19. Apr 2014, 01:08
Forum: Ausgaben
Thema: Irrtum Sonderausgaben/Werbungskosten - rückgängig machbar?
Antworten: 3
Zugriffe: 1354

Re: Irrtum Sonderausgaben/Werbungskosten - rückgängig machba

1. Irgendwas ist da immer teilweise vorläufig - das sind dann halt Sachen, über die gerade an den Finanzgerichten gestritten wird. Insofern wird es sich vermutlich nicht auf die Studienkosten beziehen. 2. Wenn die Summe der abgesetzten Kosten bei so 2400 Euro lag, könnte das hinkommen. Bevor Sie jet...
von muemmel
18. Apr 2014, 15:31
Forum: Steuergerechtigkeit
Thema: Kindergeld
Antworten: 5
Zugriffe: 2879

Re: Kindergeld

Ist das denn bei BaföG dann genauso, oder werden dann evtl. Jobs der Kinder angerechnet? Nein, beim Bafög, welches eine völlig andere Sozialleistung ist, ist es definitiv nicht so. Einkommen wird da ab einer bestimmten Höhe angerechnet.
von muemmel
18. Apr 2014, 15:27
Forum: Ausgaben
Thema: Irrtum Sonderausgaben/Werbungskosten - rückgängig machbar?
Antworten: 3
Zugriffe: 1354

Re: Irrtum Sonderausgaben/Werbungskosten - rückgängig machba

1. Merke: Rechtskräftige Steuerbescheide werden nur zu Ungunsten des Steuerzahlers geändert. 2. Klar doch - das wäre nämlich zu Ihrem finanziellen Nachteil. 3. Selbstverständlich: Die WK-Pauschale liegt bei 1000 Euro, die Sonderausgabenpauschale bei 36 Euro. Folglich werden 964 Euro mehr versteuert ...

Zur erweiterten Suche