Die Suche ergab 23 Treffer

von Ptr
25. Mai 2020, 12:02
Forum: Veranlagung
Thema: Fahrtkosten im nachhinein nachweisen?
Antworten: 1
Zugriffe: 128

Re: Fahrtkosten im nachhinein nachweisen?

Ich würde argumentieren, dass es für die Wochenenden keine Hotelkosten gab und dass deshalb Heimfahrten stattgefunden haben. Wenn das die Hotelrechnungen aber nicht hergeben, wird es schwierig. Wenn die Heimfahrten mit eigenem PKW durchgeführt wurden, helfen TÜV-Berichte oder Werkstattrechnungen. Da...
von Ptr
15. Mai 2020, 09:21
Forum: Ausgaben
Thema: Kraftfahrer EU-Ausland
Antworten: 0
Zugriffe: 86

Kraftfahrer EU-Ausland

Hallo Gemeinde, ich hoffe, jemand kann mir helfen: Ein LKW-Fahrer mit Wohnsitz im EU-Ausland fährt für einen deutschen Arbeitgeber mit dem LKW in DE und im EU-Ausland (kein gewöhnlicher Aufenthalt in DE). Der BFH ordnet die Arbeitstage der deutschen und der Wohnsitz-Besteuerungshoheit jeweils anteil...
von Ptr
14. Mai 2020, 19:04
Forum: Ausgaben
Thema: Frage zu Fahrtkosten über Kappungsgrenze 4.500 wegen Erhöhung der Pendlerpauschale
Antworten: 2
Zugriffe: 202

Re: Frage zu Fahrtkosten über Kappungsgrenze 4.500 wegen Erhöhung der Pendlerpauschale

Was ist eine Kappungsgrenze? Es muss auch bei Fahrtkosten >4.500 € kein Fahrtenbuch geführt werden, es muss nur dem Finanzamt glaubhaft gemacht werden, dass mit dem eigenen Auto gefahren wird. Das kann z.B. durch Inspektionsrechnungen erfolgen, aus denen man die Jahres-Laufleistung des Autos erkenne...
von Ptr
14. Mai 2020, 18:55
Forum: Ausgaben
Thema: gleiche Ausgaben aus Vorjahr bindend im Folgejahr?
Antworten: 1
Zugriffe: 72

Re: gleiche Ausgaben aus Vorjahr bindend im Folgejahr?

Nun die Frage: kann ich mich auf den Bescheid von 2018 berufen, wo ja alles korrekt anerkannt wurde (es hat sich nichts geändert - alle laufenden Ausgaben der Fortbildung sind gleich geblieben) oder muss ich dann damit rechnen, dass sie plötzlich den Bescheid von 2018 noch zu meinen ungunsten korri...
von Ptr
14. Mai 2020, 18:38
Forum: Einkünfte aus nicht selbständiger Arbeit
Thema: Werbungskosten Verpflegungspauschale
Antworten: 1
Zugriffe: 462

Re: Werbungskosten Verpflegungspauschale

Meine erste Tätigkeitsstätte ist nun Ort B.
Bei einer ersten Tätigkeitsstätte gibt es keine Verpflegungsmehraufwendungen.
von Ptr
14. Mai 2020, 18:30
Forum: Veranlagung
Thema: Einkünfte der Ehefrau aus Arbeit im Ausland
Antworten: 1
Zugriffe: 159

Re: Einkünfte der Ehefrau aus Arbeit im Ausland

Deine Frau muss sich eine Bescheinigung EU/EWR mit ihren polnischen Einkünften vom polnischen Finanzamt holen.
Damit und mit den Lohnsteuerbescheinigungen am besten zu einem Steuerberater/Lohnsteuerhilfeverein.
von Ptr
14. Mai 2020, 18:22
Forum: Veranlagung
Thema: Veranlagung und Steuerklasse mit Nebeneinkünften richtig?
Antworten: 8
Zugriffe: 327

Re: Veranlagung und Steuerklasse mit Nebeneinkünften richtig?

Achso, ich dachte, dass man das evtl. direkt sagen kann.

Dann werde ich das mal versuchen. Ich denke man kann das direkt mit Elster machen, oder?
Mit ELSTER nicht, aber mit vielen Steuerprogrammen für wenig Geld.
von Ptr
1. Apr 2019, 18:36
Forum: Ausgaben
Thema: Fahrtkosten zur Uni trotz Semesterticket
Antworten: 2
Zugriffe: 1414

Re: Fahrtkosten zur Uni trotz Semesterticket

Fahrten zur ersten Tätigkeitsstätte -> Entfernungspauschale

Fahrten zum Studienort -> Reisekosten, ansetzbar sind die tatsächlichen Kosten, d.h. 0,30 € pro gefahrenen Kilometer.
Das Finanzamt kann Nachweise für die gefahrenen Kilometer verlangen. Es kann nicht verlangen, mit dem Zug zu fahren.
von Ptr
31. Jan 2017, 02:40
Forum: Sonderausgaben, Spenden
Thema: Krankenkassenbeiträge und Studiengebühren nachträglich absetzen
Antworten: 2
Zugriffe: 1167

Re: Krankenkassenbeiträge und Studiengebühren nachträglich absetzen

Die Kosten gehören nicht in die Erklärung 2016.
Es können aber noch Erklärungen für 2013 und 2014 abgegeben werden und die Kosten dort angesetzt werden.
von Ptr
30. Jan 2017, 04:04
Forum: Einkünfte aus nicht selbständiger Arbeit
Thema: Progressionsvorbehalt
Antworten: 1
Zugriffe: 733

Re: Progressionsvorbehalt

M.E. gilt EStG § 32b (1) Nr. 4: Einkünfte, die nach einem sonstigen zwischenstaatlichen Übereinkommen unter dem Vorbehalt der Einbeziehung bei der Berechnung der Einkommensteuer steuerfrei sind...
Also Progressionsvorbehalt.

Zur erweiterten Suche