Ferienwohnung/Steuern

Moderator: muemmel

tanne
Beiträge: 22
Registriert: 22. Jan 2019, 09:35

Ferienwohnung/Steuern

Beitragvon tanne » 13. Mär 2019, 12:49

Bei Vermietung einer Wohnung als Ferienwohnung....also ständiger wechsel von Mietern....z.bsp. Monteure usw....zahle ich ja für die Einnahmen Einkommensteuern.

Bleibt es nur bei dieser Steuer oder gibt es da auch noch andere Steuern die man abführen muss, wenn man eventuell gewisse Einkunftsgrenzen überschreitet.

Wie zum Beispiel bei einem Gewerbe wo man Gewerbesteuer zahlen muss wenn die man eine gwisse Einkunftsgrenze überschreitet.

tanne

 
muemmel
Beiträge: 3346
Registriert: 7. Feb 2014, 15:08

Re: Ferienwohnung/Steuern

Beitragvon muemmel » 13. Mär 2019, 13:41

oder gibt es da auch noch andere Steuern die man abführen muss, wenn man eventuell gewisse Einkunftsgrenzen überschreitet. Da wäre noch die Umsatzsteuer. Allerdings muß man dafür keine Einkommensgrenzen überschreiten, sondern die Grenze von 17.500 Euro UMSATZ im Jahr.
wo man Gewerbesteuer zahlen muss wenn die man eine gwisse Einkunftsgrenze überschreitet. Auch Gewerbesteuer wäre möglich, aber da muß man erstmal den Freibetrag überschreiten.

tanne
Beiträge: 22
Registriert: 22. Jan 2019, 09:35

Re: Ferienwohnung/Steuern

Beitragvon tanne » 14. Mär 2019, 15:50

danke für die schnelle info.)

also dann müsste ich ab 17.500 euro umsatz die (normale) Einkommensteuer zahlen + umsatzsteuer ...

sehe ich das so richtig?....und die umsatzsteuer wie hoch ist die 7 % oder 19 % ?

tanne

muemmel
Beiträge: 3346
Registriert: 7. Feb 2014, 15:08

Re: Ferienwohnung/Steuern

Beitragvon muemmel » 14. Mär 2019, 20:26

sehe ich das so richtig? Ja.
....und die umsatzsteuer wie hoch ist die 7 % oder 19 % ? Grundsätzlich 7 %, wobei Nebenleistungen auch 19 % kosten können: https://www.etl.de/aktuelle-themen/ferienwohnungen-im-blickpunkt-der-vermieter

tanne
Beiträge: 22
Registriert: 22. Jan 2019, 09:35

Re: Ferienwohnung/Steuern

Beitragvon tanne » 14. Mär 2019, 20:42

Super....vielen Dank für den hilfreichen Link.)

tanne

tanne
Beiträge: 22
Registriert: 22. Jan 2019, 09:35

Re: Ferienwohnung/Steuern

Beitragvon tanne » 11. Mai 2019, 20:02

habe nochmals eine frage bezüglich der einnahmen von den ferienwohnungen:

ehemann geht arbeiten, bekommt also gehalt, ehefrau ist zu hause, bekommt also kein gehalt

bei den einkünften der ferienwohnungen kann man diese ja in der anlage V entweder bei dem ehemann und bei der ehefrau oder aber auch nur bei dem ehemann oder nur bei der ehefrau eintragen

wie sieht das aus wenn man die einkommensteuern mit dem ehegattensplitting also zusammenveranlangung berechnen lässt...
gilt das ehegattensplitting dann auch wenn die kompletten einkünfte also auch die vermietungseinkünfte auf den mann geschrieben sind oder wird dann so berechnet dass das gehalt des ehemannes mit dem splittingverfahren gilt und die vermietungseinkünfte steuermäßig anders gerechnet werden?

für eine antwort danke ich im voraus.))

gruß
tanne

Severina
Beiträge: 513
Registriert: 3. Dez 2017, 23:48

Re: Ferienwohnung/Steuern

Beitragvon Severina » 12. Mai 2019, 04:23

Bei der Zusammenveranlagung ist es egal, wer welche Einkünfte hat. Die Einkünfte aus der Fewo sind grds. dem Eigentümer zuzurechnen. Ab einer gewissen Höhe auf Seiten der Ehefrsu würden die übrigens dazu führen, dass die Ehefrau aus der Familienversicherung fällt, die Zahlen, die Ihrem anderen Thread zu entnehmen sind, reichen dafür aber nicht aus.

tanne
Beiträge: 22
Registriert: 22. Jan 2019, 09:35

Re: Ferienwohnung/Steuern

Beitragvon tanne » 13. Mai 2019, 09:58

vielen dank auch hier für die info bzw. rückmeldung.)

wie sähe es denn aus wenn die einkünfte diese gewisse höhe überschreiten würde....

könnte ich die einkünfte dann nur auf mich (ehemann) eintragen???

ich bin nämlich am überlegen ob ich die wohnung vergrößern soll....die grundidee dieser wohnung ist die altersvorsorge, ich habe diese gebaut um im rentenalter meine rente aufzubessern...ich bin handwerklich sehr geschickt und habe die wohnung alleine an unser haus angebaut, bin auch für renovierungsangelegeheiten zu ständig und kümmer mich zum größten teil auch um die gäste bzw. mieter...

meine frau hat kein eigenes einkommen, also werden die materialkosten auch von meinem gehalt gezahlt...

da es bis zur rente vom alter her nun nicht mehr ganz so lange ist und die anfragen hier in unserer gegend durch eine ansäßige firma im ort (die unterkünfte für mitarbeiter die von weiter her kommen) gestiegen ist, ist diese überlegung mit der erweiterung da...

nochmals: auch wenn eingentümer meine frau und ich sind könnte, ich dann bei der einkommensteuererklärung diese einkünfte dann nur auf mich (also ehemann) eintragen ???

gruß tanne

schlauelia
Beiträge: 2078
Registriert: 19. Jul 2011, 18:54

Re: Ferienwohnung/Steuern

Beitragvon schlauelia » 13. Mai 2019, 11:47

wenn gehört das Haus? Wenn 50/50 dann auch die FeWo 50:50.

Lia

tanne
Beiträge: 22
Registriert: 22. Jan 2019, 09:35

Re: Ferienwohnung/Steuern

Beitragvon tanne » 13. Mai 2019, 17:14

ja eigentümer sind ehefrau und ehemann...

ich habe gerade nochmal meinen anderen thread rausgeholt und da nachgelesen, dass sehr wohl die möglichkeit besteht, dass die einkünfte der ferienwohnung alleine auf mich (ehemann) eingetragen werden können, wenn zwischen den ehepartnern diesbezüglich eine vereinbarung besteht.

@schlauelia....also nicht automatisch eigentümer 50/50 gleich fewo 50/50

die wohnung wird ja zum größten teil von mir "betrieben"....


vielleicht könnten sie liebe severina nochmals dazu etwa schreiben wie ich da am besten vor gehen soll.)

danke...

gruß tanne

 

Zurück zu „Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung“




Ist Ihre Frage noch nicht geklärt?

0800 8158158

Weitere Infos zu steuerberaten.de

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste