Differenzbesteuerung bei Neuware?

Moderator: muemmel

Steuernummer
Beiträge: 1
Registriert: 1. Feb 2018, 21:29

Differenzbesteuerung bei Neuware?

Beitragvon Steuernummer » 1. Feb 2018, 21:52

Ich habe bei einem Händler auf Ebay einen neuen Router für meinen Internetanschluss gekauft. Abgesehen davon, dass in der Rechnung ein insgesamt zu geringer Betrag steht (Zahlendreher), wird dort auch keine Mehrwertsteuer ausgewiesen. Auf meine Nachfrage bekam ich folgende Antwort:

...
es handelt sich um ein Zahlendreher, richtig.

Des weiteren werden diese Geräte von uns nach §25A nach Differenzbesteuerung verkauft, da wir dafür keine Mehrwertsteuer berechnen dürfen.

Wir können Ihnen die Rechnung korrigieren, jedoch keine Mehrwertsteuer drauf rechnen.
Das ist auch im Template vermerkt, bei diesem Artikel hat sich jedoch ein Fehler eingeschlichen und das Template wurde nicht übernommen.


Grundsätzlich habe ich schon von der Differenzbesteuerung gehört, dachte aber das gäbe es nur, wenn Händler z.B. gebrauchte Dinge von Privatpersonen umsatzsteuerfrei kaufen und dann weiter verkaufen. Wie kann das bei Neuware sein? Was steckt da dahinter? Ich habe im Internet nur Erklärungen im Zusammenhang mit Gebrauchtwagenhändlern gefunden.

Erste Grüße ins Forum von der Steuernummer

 
muemmel
Beiträge: 2641
Registriert: 7. Feb 2014, 15:08

Re: Differenzbesteuerung bei Neuware?

Beitragvon muemmel » 7. Feb 2018, 22:33

Was steckt da dahinter? Dahinter steckt der Ankauf von Dingen ohne Umsatzsteuer - das müssen deswegen keine Gebrauchtwaren sein. Es genügt, z. B. von einem Kleinunternehmer zu kaufen, der keine Umsatzsteuer ausweisen darf.


Zurück zu „Umsatzsteuer“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast