Nachzahlung bei Arbeitgeberwechsel

Arbeitslohn etc.

Moderator: muemmel

sonnenblume1
Beiträge: 2
Registriert: 29. Nov 2017, 09:25

Nachzahlung bei Arbeitgeberwechsel

Beitragvon sonnenblume1 » 29. Nov 2017, 09:38

Hallo Community,

ich habe im Frühjahr 2016 den Arbeitgeber gewechselt. Steuerklasse 1, später 4, keine Freibeträge.

Meine Steuererklärung mache ich bisher immer selbst, in diesem Fall habe ich zwei verschiedene Programme zur Berechnung verwendet (Wiso, Steuerfuchs), beide mit dem gleichen Ergebnis.

Gebe ich nur die Daten aus der Lohnsteuerbescheinigung getrennt ein ist alles normal, sobald ich aber beide zusammen eintrage ergibt es eine Nachzahlung.
Kann das tatsächlich sein, oder sollte ich mich an einen Steuerberater wenden?
Falls ich hier zu wenig Details genannt habe geben Sie mir bitte Bescheid.

Sonnige Grüße

 
muemmel
Beiträge: 3694
Registriert: 7. Feb 2014, 15:08

Re: Nachzahlung bei Arbeitgeberwechsel

Beitragvon muemmel » 29. Nov 2017, 13:17

Kann das tatsächlich sein Natürlich - getrenntes Eingeben ist hier völlig sinnfrei, denn wir haben in D keinen Einheitssteuersatz, sondern der Steuersatz steigt mit dem Einkommen. Abgesehen davon haben Sie offenbar geheiratet - wozu wollen Sie da IHRE Steuer wissen? Die wäre nur bei getrennter Veranlagung relevant, und in aller Regel macht eine getrennte Veranlagung von Ehegatten keinen Sinn.

sonnenblume1
Beiträge: 2
Registriert: 29. Nov 2017, 09:25

Re: Nachzahlung bei Arbeitgeberwechsel

Beitragvon sonnenblume1 » 11. Dez 2017, 10:54

Danke für die Antwort, ich muss noch einmal Nachhaken.

Im alten wie im neuen Job war mein Einkommen so hoch, dass es jeweils mit den Spitzensteuersatz besteuert wurde. Dann kann ja auch der Steuersatz nicht mehr steigen, oder mache ich gerade einen riesigen Denkfehler?

Ich bin (seit 2017) nebenberuflich Selbstständig (Kleinunternehmer), außerdem verdienen mein Mann und ich in etwa gleich viel, daher dachten wir eine getrennte Veranlagung wäre sinnvoller.

Können Sie uns hier noch einen Tipp geben? Oder würden Sie empfehlen einen Steuerberater zu Rate zu ziehen?

Vielen Dank!


Zurück zu „Einkünfte aus nicht selbständiger Arbeit“




Ist Ihre Frage noch nicht geklärt?

0800 8158158

Weitere Infos zu steuerberaten.de

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast