Neuling braucht Hilfe (Student) Einnahmensteuer

Ist der Lottogewinn steuerpflichtig?

Moderator: muemmel

juraboy
Beiträge: 1
Registriert: 16. Dez 2015, 20:00

Neuling braucht Hilfe (Student) Einnahmensteuer

Beitragvon juraboy » 16. Dez 2015, 20:08

Hallo Leute,

ich habe leider noch keine Ahnung von Steuern da ich noch total in ner Seifenblase lebe, nun möchte ich parallel zu meinem Studium ein Geschäft aufmachen und möchte wissen, wie ich die Steuer zu zahlen habe bzw. wonnach diese berrechnet wird

Beispiel-Situation :

Student bekommt monatlich 600€ als Bafög-Darlehen oder Studenten-Kredit
Er hat einen Nebenjob wo er 400-800€ als Kellner verdient
Er gründet eine eigene Firma, in der er freiberuflich als Mediangestalter je nach Auftragslage von 0 bis allen möglichen Beträgen verdienen könnte, je nachdem wie viele Kunden und Aufträge er hat.

Wie soll ich mir das mit der Steuer vorstellen, denn der Student verdient mit seinem Unternehmen nicht jeden Monat das gleiche und da es ebenfalls eine Nebentätigkeit ist, ist das Einkommen nicht fest sondern hängt völlig von Lust und Auftragslage ab, das einzige was stabil ist, ist der Kredit/Bafög-Darlehen...

Man müsste ja das monatliche Darlehen mit dem Kellnerjob und das flexible monatliche EInkommen aus der freiberuflichen Tätigkeit gleichzeitig berücksichtigen...

Vielen Dank im Voraus

Gruß

 
muemmel
Beiträge: 3642
Registriert: 7. Feb 2014, 15:08

Re: Neuling braucht Hilfe (Student) Einnahmensteuer

Beitragvon muemmel » 17. Dez 2015, 00:11

Man müsste ja das monatliche Darlehen mit dem Kellnerjob und das flexible monatliche EInkommen aus der freiberuflichen Tätigkeit gleichzeitig berücksichtigen... Nö. Das Darlehen muß man schon mal nicht berücksichtigen, weil es, steuerlich gesehen, gar kein Einkommen ist. Und was den Rest anbelangt: Abgerechnet wird zum Schluß - Sie machen nach Ablauf eines Jahres eine Steuererklärung, und dann setzt das Finanzamt Ihre Einkommensteuer fest. Der steuerliche Grundfreibetrag liegt derzeit bei 8.500 Euro - den werden Sie mit dem Kellnerjob weitgehend aufbrauchen. Und auf den Rest zahlen Sie halt Steuern. Allerdings dürfen Sie Ihre Studienausgaben gegenrechnen und Ihre studentische Kranken- und Pflegeversicherung (familienversichert können Sie mit soviel Einnahmen ja nicht mehr sein).

steuerinfoblog
Beiträge: 190
Registriert: 28. Feb 2012, 20:42

Re: Neuling braucht Hilfe (Student) Einnahmensteuer

Beitragvon steuerinfoblog » 17. Dez 2015, 11:35

Hallo,

bitte beachten Sie, dass ein pauschal versteuerte Minijob, also wenn der Kellnerjob max. 450,00 Euro pro Monat bringen würde, nicht bei der Steuererklärung berücksichtigt werden müsste und somit bei der Berechnung der Steuer nicht berücksichtigt wird.

Gruß
www.steuer-info-blog.de


Zurück zu „Einnahmen“




Ist Ihre Frage noch nicht geklärt?

0800 8158158

Weitere Infos zu steuerberaten.de

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste