Kassenbuch fortlaufenden?

Einspruch, Fristen, Zahlung, Vollstreckung etc

Moderator: muemmel

Painless
Beiträge: 2
Registriert: 14. Jun 2016, 19:08

Kassenbuch fortlaufenden?

Beitragvon Painless » 14. Jun 2016, 19:45

Nabend zusammen,

ich bin angehalten Kassenbuch zu führen, da ich zukünftig in meiner freiberuflichen Tätigkeit Bareinnahmen zu verbuchen haben . Dazu hätte ich folgende Frage:
Wenn ich in der Woche nur Donnerstags und Freitags Honorar einnehme, muss ich dann für die anderen Wochentage trotzdem einen Eintrag ohne Geldbewegung vornehmen? Oder reicht es aus, wenn der nächste reale Eintrag erst wieder 6 Tage später beginnt? Wäre ja sonst unglaubliche Papierverschwendung ;)

Einen schönen Abend wünscht
Painless

 
schlauelia
Beiträge: 2080
Registriert: 19. Jul 2011, 18:54

Re: Kassenbuch fortlaufenden?

Beitragvon schlauelia » 15. Jun 2016, 15:50

wer hat Sie dazu angehalten und was für ein Gewerbe oder Freien Beruf führen Sie?
Lia

Painless
Beiträge: 2
Registriert: 14. Jun 2016, 19:08

Re: Kassenbuch fortlaufenden?

Beitragvon Painless » 15. Jun 2016, 16:08

Heilpraktiker ist die Tätigkeit, Hauptsächlich Bareinnahmen

Freundlich grüßt
Painless

schlauelia
Beiträge: 2080
Registriert: 19. Jul 2011, 18:54

Re: Kassenbuch fortlaufenden?

Beitragvon schlauelia » 17. Jun 2016, 18:51

wer verlangt denn, dass Sie ein Kassenbuch führen?

Wenn Sie fortlaufende Rechnungsnummern vergeben und dies nachvollziehbar dokumentieren, genügt es, wenn Sie die Einnahmen aufzeichnen mit Datum. Die Bankeinnahmen ergeben sich aus dem Bankkonto und Barausgaben zeichnen Sie auch mit Datum und Beleg auf. Haben Sie nicht jemanden, der Ihnen das erklärt bzw. die Buchhaltung für Sie macht? Auch ist doch die Angabe der EÜR usw. elektronisch erforderlich und da kkann man sich helfen lassen - oder ein Programm nutzen.

Lia


Zurück zu „Verfahrensrecht“




Ist Ihre Frage noch nicht geklärt?

0800 8158158

Weitere Infos zu steuerberaten.de

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast