Festanstellung im Ausland, Freberuflich in Deutschland

Einspruch, Fristen, Zahlung, Vollstreckung etc

Moderator: muemmel

kochschinken
Beiträge: 1
Registriert: 22. Aug 2012, 14:53

Festanstellung im Ausland, Freberuflich in Deutschland

Beitragvon kochschinken » 22. Sep 2014, 15:14

Guten Tag,

ich hatte 2012 und 2013 freiberuflich als Industriedesigner in Deutschland gearbeitet. Ende 2013 hatte ich mich dann beim Finanzamt in Deutschland abgemeldet, da ich ab Januar 2014 nach Belgien gezogen bin und dort bis September 2014 in einer Festanstellung gearbeitet habe.

Nun habe ich das Arbeitsverhältnis beendet und ziehe diesen Monat zurück nach Deutschland. Da ich auch direkt wieder mit meiner freiberuflichen Tätigkeit beginnen werde, würde ich mich gern Anfang Oktober beim Finanzamt in Deutschland anmelden um eine neue Steuernummer zu bekommen. Allerdings war ich die letzten 9 Monate in Belgien gemeldet und habe dort auch Steuern bezahlt.

Nun meine Frage(n):

Kann ich mich für die restlichen 3 Monate des Jahres 2014 steuerlich in Deutschland anmelden und für die freiberufliche Arbeit in diesen Monaten meine Steuern in Deutschland zahlen? Oder ist dies ein Problem, da ich den Großteil des Jahres 2014 steuerlich in Belgien gemeldet war und hier regulär Lohnsteuer gezahlt habe?

Errechnet sich mein Steuersatz in Deutschland nur auf den Gewinn der freiberuflichen Arbeit der letzten 3 Monate 2014, oder wird dabei auch mein belgisches Gehalt der ersten 9 Monate 2014 berücksichtigt?

Vielen Dank!

 
Petz
Beiträge: 776
Registriert: 30. Sep 2010, 13:52

Re: Festanstellung im Ausland, Freberuflich in Deutschland

Beitragvon Petz » 22. Sep 2014, 16:21

Das ist überhaupt kein Problem, kann sogar sein, dass man in beiden Staaten eine Steuererklärung abgeben und Steuern zahlen muss.
Steuerliche Fragen über PN werden nicht beantwortet, dafür ist das Forum für alle da.

Fucum
Beiträge: 4
Registriert: 3. Okt 2014, 09:58

Re: Festanstellung im Ausland, Freberuflich in Deutschland

Beitragvon Fucum » 6. Okt 2014, 07:55

Hallo,

Ja du solltest Dich halt erkundigen das du nicht 2x Steuern zahlen musst wenn es möglich ist. Aber ansonsten funkt es.


Zurück zu „Verfahrensrecht“




Ist Ihre Frage noch nicht geklärt?

0800 8158158

Weitere Infos zu steuerberaten.de

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast