Feststellungsbescheid nachträglich ändern

Einspruch, Fristen, Zahlung, Vollstreckung etc

Moderator: muemmel

BerndHo
Beiträge: 3
Registriert: 12. Mai 2018, 08:18

Feststellungsbescheid nachträglich ändern

Beitragvon BerndHo » 12. Mai 2018, 08:49

Hallo Zusammen!

Mein Schwiegervater ist kürzlich (März) verstorben und ich gehe gerade seine Steuersachen durch.

Er hat im August 2017 wie auch in den Jahren davor für eine Grundstücksgemeinschaft (Er, Ehefrau, Schwester, Schwager) als Bevollmächtigter einen Antrag auf ges. und einhtl. Feststellung der Einkünfte aus Vermietung im Jahr 2016 gestellt. Dieser wurde im November 2017 beschieden. Die Einspruchsfrist ist abgelaufen und der Bescheid ist bestandskräftig.

Er hat zwar die Umlagen (Nebenkostenzahlung der Mieter) komplett angegeben, bei den Werbungskosten allerdings nicht die vollständigen Betriebsausgaben. Nach erster Durchsicht fehlen ca. 25.000 EUR, die in 2016 angefallen und gezahlt worden sind. In den Jahren zuvor hat er diese Ausgaben korrekt berücksichtigt.

Im Jahr 2017 hat sein Krebs auch Metastasen im Kopf gebildet und er war regelmäßig Chemotherapie, Bestrahlung und starken Schmerzmitteln ausgesetzt.

Im Dezember 2017 hatte sich sein Zustand soweit verschlechtert, dass er den Bescheid nicht adäquat prüfen konnte bzw. keinen Einspruch einlegen konnte. (Wobei man sagen muss, dass der Bescheid exakt seiner Erklärung entspricht...).

Gibt es Möglichkeiten, den Bescheid noch zu ändern? Die übrigen Mitglieder der Grundstücksgemeinschaft sind nicht in der Lage, eine Steuererklärung / einen Bescheid zu prüfen und haben sich auf meinen Schwiegervater verlassen.

Sollte der Feststellungsbescheid geändert werden können, greift §175 AO für die Einkommensteuer, richtig?

Vielen Dank für Eure Hilfe und viele Grüße
Bernd

 
BerndHo
Beiträge: 3
Registriert: 12. Mai 2018, 08:18

Re: Feststellungsbescheid nachträglich ändern

Beitragvon BerndHo » 12. Mai 2018, 09:37

Hallo nochmal.

Eine vielleicht nicht ganz unwichtige Zusatzinfo: Die Belege zu diesen Kosten wurden vollständig eingereicht. In der selbsterstellten Anlage zu den Betriebskosten hatte er allerdings die Excel-Summenformel nicht korrekt auf alle Positionen angewendet. Sinngemäß sieht die Anlage so aus

Betriebskosten:
Heizöl 6.000 EUR
Grundsteuer 2.000 EUR
Müll 5.000 EUR
...
Hausmeister 1.000 EUR
Gartenpflege 1.500 EUR
Summe 2.500 EUR

In das Formular hat er deshalb nur 2.500 EUR übertragen.

Viele Grüße
Bernd

schlauelia
Beiträge: 1944
Registriert: 19. Jul 2011, 18:54

Re: Feststellungsbescheid nachträglich ändern

Beitragvon schlauelia » 12. Mai 2018, 11:39

formell geht da mE nichts! Aber: rufen Sie doch mal den Sachbearbeiter an - oft ist ein Gespräch besser und schildern Sie den Fall wie beschrieben: - mit gutem Willen könnte er die Fehler als seine Fehler sehen und den Bescheid ändern! Nett sein beim Telefonat - und hier mal berichten!
Lia

BerndHo
Beiträge: 3
Registriert: 12. Mai 2018, 08:18

Re: Feststellungsbescheid nachträglich ändern

Beitragvon BerndHo » 17. Mai 2018, 20:52

Hallo Lia,

herzlichen Dank für die Antwort und Entschuldigung für die späte Rückmeldung.

Schade, es wäre einfacher gewesen, wenn wir uns auf irgendeine Grundlage hätten beziehen könnten. Dann werden wir mal nett fragen, ob da nicht doch noch etwas möglich ist.

Viele Grüße
Bernd


Zurück zu „Verfahrensrecht“




Ist Ihre Frage noch nicht geklärt?

0800 8158158

Weitere Infos zu steuerberaten.de

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste