Steuererklärung elektronisch

Einspruch, Fristen, Zahlung, Vollstreckung etc

Moderator: muemmel

lucybijou11
Beiträge: 17
Registriert: 1. Jun 2014, 11:22

Steuererklärung elektronisch

Beitragvon lucybijou11 » 19. Mär 2016, 18:29

Hallo Zusammen,
muss man heutzutage die Steuererklärung elektronisch verschicken? Letztes Jahr habe ich sie noch auf die alte Art und Weise gemacht, also Formulare im Rechner ausgefüllt, ausgedruckt und dann ans FA geschickt.
Nun hat meine Frau noch ein Kleinunternehmen angemeldet (Onlineshop). Die Anlage G habe ich letztes Jahr auch noch per Post verschickt. Nun hab ich aber ein Tablet abzuschreiben. Das muss ich ja glaub ich über die EÜR abschreiben. Die EÜR dann auch per Post oder elektronisch verschicken?
Falls elektronisch, welches Steuerprogramm nehm ich da am besten? Ich muss eins haben, was für die normale Steuer, für Vermietung/Verpachtung und fürs Gewerbe gilt.
Ich bedanke mich schonmal im Voraus für Eure Antworten.
MfG

 
StephanM
Beiträge: 854
Registriert: 16. Mär 2015, 18:14

Re: Steuererklärung elektronisch

Beitragvon StephanM » 20. Mär 2016, 13:03

Hi, zur Programmfrage: Es gibt von der Finanzverwaltung eine kostenlose Software Elster-Formular. Hier kann man sich jedes Steuerformular installieren, das man braucht. Im Folgejahr besteht die Möglichkeit aus dem alten Jahr die Daten zu übernehmen.
Hat man sich eine "Authentifizierung" geholt, dann kann man komplett elektronisch einreichen. Ohne Authentifizierung werden die Daten elektronisch übermittelt und anschließend druckt man eine komprimierte Erklärung aus, die man unterschreibt und ans Amt schickt.

Auszufüllende Formulare:
Mit Kleinunternehmen gehe ich mal von umsatzsteuerlichem Kleinunternehmen aus mit Umsatz von weniger als 17.500 EUR und somit Rechnung ohne ausgewiesener Umsatzsteuer. Damit entfällt schon mal die Umsatzsteuerjahreserklärung.

Sofern die Einnahmen unter 17.500 EUR liegen braucht keine EÜR nach amtlichem Formular abgegeben werden. Es kann einfach eine tabellarische Auflistung mit Einnahmen und Ausgaben abgegeben werden. Also entfällt auch das Formular EÜR. Es kann natürlich freiwillig genutzt werden, aber es ist nicht zwingend erforderlich.

Bleibt also nur die Einkommensteuererklärung mit Mantelbogen, Anlage N, Anlage G, Anlage Vorsorgeaufwand und was sonst noch bei euch angefallen ist.

lucybijou11
Beiträge: 17
Registriert: 1. Jun 2014, 11:22

Re: Steuererklärung elektronisch

Beitragvon lucybijou11 » 21. Mär 2016, 12:32

Wenn ich keine EÜR abgeben brauche, in welcher Anlage kann ich denn dann das Tablet abschreiben?
Welche Belege und Quittungen muss man denn dann beim versenden (elektronisch) mitschicken, vor allem bei Vorsorgeaufwand und beim Gewerbe?
MfG

schlauelia
Beiträge: 2080
Registriert: 19. Jul 2011, 18:54

Re: Steuererklärung elektronisch

Beitragvon schlauelia » 21. Mär 2016, 16:08

die EÜR ist nur ein Formular für die Steuererklärung. Das Tablet gehört zu den Betriebsausgaben, die man zusammen mit den anderen Ausgaben darlegt und von den Einnahmen abzieht: die Differenz ist der Gewinn, der in die Anlage G gehört. Das einfachte ist eine Zusammenstellung - Belege aufheben und erst einreichen, wenn Finanzamt das fordert. Ein Steuerberater ist auch mal ein Tipp für sie!
Lia

Honrar
Beiträge: 18
Registriert: 26. Feb 2015, 10:10

Re: Steuererklärung elektronisch

Beitragvon Honrar » 20. Apr 2016, 07:21

Hallo,

wie komme ich denn an dieses Elster-Programm?

MFG

StephanM
Beiträge: 854
Registriert: 16. Mär 2015, 18:14

Re: Steuererklärung elektronisch

Beitragvon StephanM » 21. Apr 2016, 08:49

HI,
der einfachste Weg ist der Download aus dem Internet. Für den Link frag doch mal Google nach "Elster-Formular".


Zurück zu „Verfahrensrecht“




Ist Ihre Frage noch nicht geklärt?

0800 8158158

Weitere Infos zu steuerberaten.de

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast