Verspätungszuschlag

Einspruch, Fristen, Zahlung, Vollstreckung etc

Moderator: muemmel

taxpert
Beiträge: 147
Registriert: 19. Jun 2017, 13:51

Re: Verspätungszuschlag

Beitragvon taxpert » 6. Nov 2019, 13:04

wenn ja, nach wieviel Jahren verjährt eine Steuerklärung, wenn sie verpflichtend zu machen ist. Da, wo Steuern hinterzogen wurden, nach 13 Jahren: https://www.haufe.de/finance/finance-office-professional/festsetzungsverjaehrungzahlungsverjaehrung-der-steuerfest-13-beginn-der-festsetzungsfrist_idesk_PI11525_HI7357391.html
Ich unterstelle mal, dass das richtige gemeint war, nur unglücklich ausgedrückt!

Die Pflicht zur ABGABE einer Steuererklärung erlischt oder verjährt nicht! Nach Eintritt der FESTSETZUNGSverjährung wäre es jedoch ermessensfehlerhaft die Abgabe z.B. durch Zwangsgelder zu erzwingen.
die Steuererklärung für das Jahr 2016 und Folgejahre nicht gemacht
Nur mal so nebenbei ...! Durch die Nichtabgabe bei Pflicht zur Abgabe ist der Straftatbestand der Steuerhinterziehung im Moment für die Jahre 2016 und 2017 bereits vollendet! Die abgegebenen Steuererklärungen stellen damit grundsätzlich eine (hoffentlich!) strafbefreiende Selbstanzeige dar. Dabei ist es aus strafrechtlicher Sicht zunächst unerheblich, ob es zu einer Nachzahlung oder Erstattung kommt, denn aus strafrechtlicher Sicht ist die Nichtabgabe einer Erklärung der Versuch eine Steuerfestsetzung (NICHT Nachzahlung!) von 0 € zu erreichen.

Im Normalfall werden diese Fälle jedoch nicht weiter verfolgt.

taxpert
"I'm the taxman and you are working for no one but me!

Taxman, The Beatles, Album Revolver

 

Zurück zu „Verfahrensrecht“




Ist Ihre Frage noch nicht geklärt?

0800 8158158

Weitere Infos zu steuerberaten.de

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast