Anwaltskosten für Zurückweisung Näherungsverbot durch Kollegen

Betriebsausgaben / Werbungskosten

Moderator: muemmel

Canada
Beiträge: 12
Registriert: 23. Okt 2012, 17:27

Anwaltskosten für Zurückweisung Näherungsverbot durch Kollegen

Beitragvon Canada » 6. Jun 2019, 08:18

Hallo,

wenn ein Kollege ein gerichtliches Näherungsverbot nach dem Gewaltschutzgesetz gegen eine Mitarbeiterin erwirkt hat, das ihr die Ausübung ihrer beruflichen Tätigkeit erschwert oder unmöglich gemacht hat, dieses aber nach mündlicher Gerichtsverhandlung zurückgewiesen (also aufgehoben) wird, kann die Mitarbeiterin dann die ihr entstandenen Anwalts- und Gerichtskosten als Sonderausgaben oder Werbungskosten absetzen? (Aus Billigkeitsgründen hatte laut Kostenentscheid jede Partei seine Anwaltskosten selbst und die halben Gerichtskosten zu tragen).

Vielen Dank

 
muemmel
Beiträge: 3371
Registriert: 7. Feb 2014, 15:08

Re: Anwaltskosten für Zurückweisung Näherungsverbot durch Kollegen

Beitragvon muemmel » 6. Jun 2019, 15:25

Das sind Werbungskosten, denn da ging es darum, weiterhin Geld zu verdienen...

Canada
Beiträge: 12
Registriert: 23. Okt 2012, 17:27

Re: Anwaltskosten für Zurückweisung Näherungsverbot durch Kollegen

Beitragvon Canada » 15. Jun 2019, 13:11

Ist es dafür wichtig in diesem Steuerjahr dann auch tatsächlich beim Arbeitgeber zu bleiben, damit das so anerkannt wird?
Was ist, wenn man im Jahr der entstandenen Kosten
1. den Job wegen arbeitgeberseitiger Kündigung wechselt?
oder
2. den Arbeitgeber auf eigenen Wunsch hin wechselt?

Bleiben die Prozesskosten trotzdem in beiden Fällen absetzbar?


Zurück zu „Ausgaben“




Ist Ihre Frage noch nicht geklärt?

0800 8158158

Weitere Infos zu steuerberaten.de

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste