Versteuerung Firmenwagen Sonderfall

Ist der Lottogewinn steuerpflichtig?

Moderator: muemmel

UlmerJung
Beiträge: 1
Registriert: 8. Apr 2019, 21:16

Versteuerung Firmenwagen Sonderfall

Beitragvon UlmerJung » 8. Apr 2019, 21:21

Hallo zusammen,

Ich hab eine Frage im Zusammenhang mit der privaten Nutzung eines Firmenwagens. Ich habe keine Hinweise im Internet gefunden, kann durchaus sein, dass folgender Sachverhalt eine Ausnahme ist:

A und B sind verheiratet, Angestellte (unterschiedliche Arbeitsorte), leben im gleichen Haushalt und werden steuerlich gemeinsam veranlagt. Weg zur Arbeit ist bei A 40km, bei B 45km.
A hat einen Firmenwagen, der generell privat und auch von B genutzt werden darf.
A nutzt für den Weg zur Arbeit die öffentlichen Verkehrsmittel (Monatsticket liegt vor).
B nutzt für den Weg zur Arbeit den Firmenwagen von A.
Während des Jahres muss A den Firmenwagen über die 1%- sowie die 0,03%-Regel (40km Entfernung zur Arbeit) versteuern.

Fragen:
- Hat A einen Anspruch darauf, die über die 0,03%-Versteuerung entrichtete Steuer durch die Vorlage des Monatstickets beim Finanzamt im Rahmen des Einkommenssteuerausgleich zurückzufordern? Kann er gleichermaßen die Pendlerpauschale über die 40km geltend machen? -> alles was ich bislang im Internet dazu gefunden habe, sind die vorangegangenen Annahmen korrekt.
- Nun eventuell der Sonderfall: Kann gleichzeitig B den Firmenwagen von A für den Weg zur Arbeit nutzen und die Pendlerpauschale über 45km ansetzen?

Falls zur Bewertung des Sachverhalts noch Infos fehlen, einfach Bescheid geben.

Vielen Dank für die Hilfe!

 

Zurück zu „Einnahmen“




Ist Ihre Frage noch nicht geklärt?

0800 8158158

Weitere Infos zu steuerberaten.de

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast