Fehlerhafter Lohnsteuerabzug von Arbeitgeber. Was nun?

Ist der Lottogewinn steuerpflichtig?

Moderator: muemmel

schultz73
Beiträge: 1
Registriert: 18. Jan 2019, 18:32

Fehlerhafter Lohnsteuerabzug von Arbeitgeber. Was nun?

Beitragvon schultz73 » 18. Jan 2019, 20:22

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe im November letzten Jahren mein Weihnachtsgeld erhalten. Mir wurden jedoch erheblich weniger Netto ausgezahlt, als ich kalkuliert habe. Ich habe anschließend mittels eines Netto-Brutto-Rechners meine Abzüge berechnet und meinen Arbeitgeber kontaktiert. Ich habe bis jetzt keine Antwort erhalten aber habe mit dem Dezembergehalt eine Nachverrechnung erhalten. Es wurden mir Lohnsteuer und Soli erstattet, aber keine Beiträge zu Renten- und Arbeitslosenversicherung. Ich habe etwas recherchieret und meine, dass diese Beiträge mir innerhalb von 24 Monaten erstattet oder verrechnet werden können.

Ich habe meine älteren Lohnabrechnungen kontrolliert und finde hier ebenfalls Unstimmigkeiten. In der folgenden Aufstellung sind Bruttolohn und sämtliche Abzüge zu finden.

Monat: Nov. 18
Bruttolohn: 4.700,0 €
Kontoführungsgebühr: 1,3 €
Weihnachtsgeld/Bonus: 4.700,0 €
Gesamtbrutto: 9.401,3 €

Lohnsteuer, EZ. -1.842,00 €
Lohnsteuer, lfd. -1.388,25 €
Soli EZ. -101,31 €
Soli lfd. -76,35 €
Rentenversicherung, EZ. -437,10 €
Rentenversicherung, lfd. -437,22 €
Arbeitslosenverischerung, EZ. -70,50 €
Arbeitslosenverischerung, lfd. -70,52 €

Krankenversicherung -690,30 €
Pflegeversicherung -123,90 €
AG-Zuschuss KV 323,03 €
AG-Zuschuss PV 56,42 €

Netto: 4.543,3 €


Monat: Nov. 17
Bruttolohn: 4.852,0 €
Kontoführungsgebühr: 1,3 €
Weihnachtsgeld/Bonus: 4.377,0 €
Gesamtbrutto: 9.230,3 €

Lohnsteuer, EZ. -1.716,00 €
Lohnsteuer, lfd. -997,83 €
Soli EZ. -94,38 €
Soli lfd. -54,88 €
Rentenversicherung, EZ. -409,25 €
Rentenversicherung, lfd. -453,78 €
Arbeitslosenverischerung, EZ. -65,66 €
Arbeitslosenverischerung, lfd. -72,80 €

Krankenversicherung -678,60 €
Pflegeversicherung -121,80 €
AG-Zuschuss KV 317,55 €
AG-Zuschuss PV 55,46 €

Netto: 4.938,3 €


Monat: Jul. 17
Bruttolohn: 4.852,0 €
Kontoführungsgebühr: 1,3 €
Weihnachtsgeld/Bonus: 3.689,0 €
Gesamtbrutto: 8.542,3 €

Lohnsteuer, EZ. -1.399,00 €
Lohnsteuer, lfd. -1.031,50 €
Soli EZ. -76,94 €
Soli lfd. -56,73 €
Rentenversicherung, EZ. -353,36 €
Rentenversicherung, lfd. -453,78 €
Arbeitslosenverischerung, EZ. -56,69 €
Arbeitslosenverischerung, lfd. -72,80 €

Krankenversicherung -678,60 €
Pflegeversicherung -121,80 €
AG-Zuschuss KV 317,55 €
AG-Zuschuss PV 55,46 €

Netto: 4.614,1 €


Zu meiner Person: Nicht verheiratet, Steuerklasse 1, keine Kinder, keine Kirchensteuer


Können Sie mir bitte mitteilen, ob Beiträge zu viel bezahlt wurden und wie ich diese Erstattet bekomme?

Vielen Dank

MfG

Weitere Informationen im Steuer-Ratgeber:
AG   Ι   Lohnsteuer   Ι   Steuererklärung   Ι   Steuerklasse
 
muemmel
Beiträge: 3537
Registriert: 7. Feb 2014, 15:08

Re: Fehlerhafter Lohnsteuerabzug von Arbeitgeber. Was nun?

Beitragvon muemmel » 21. Jan 2019, 00:16

Das ist hier ein Forum zu Fragen des Steuerrechtes, nicht zu Fragen der Sozialversicherung. Insofern kann ich nur darauf hinweisen, dass Sie evtl. zu viel gezahlte Steuern per Steuererklärung zurückbekommen. Für SV-Fragen sollten Sie sich ein anderes Forum suchen.


Zurück zu „Einnahmen“




Ist Ihre Frage noch nicht geklärt?

0800 8158158

Weitere Infos zu steuerberaten.de

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast