Firmenwagen

Ist der Lottogewinn steuerpflichtig?

Moderator: muemmel

boeder
Beiträge: 7
Registriert: 20. Dez 2011, 10:44

Firmenwagen

Beitragvon boeder » 16. Apr 2018, 13:55

Hallo, ich habe eine Frage zum Firmenwagen, was ich anhand des folgenden Beispieles beschreiben möchte.

- Grundgehalt ca. 70.000€
- Firmenwagen Listenpreis 62.000€
- Entfernugn zur Arbeit 75km --> nutze den Firmenwagen nachweislich NICHT, um zur Arbeit zu fahren (Fahrtenbuch, Tankbelege, Inspektionsrechnungen)
- Für den Firmenwagen warden mir jährlich ca. 6000€ vom oben aufgeführten Grundgehalt abgezogen
- Private Nutzung ist erlaubt (genaugenommen nutze ich ihn ausschließlich privat)

Lt. Arbeitgeber wird die komplette Entfernung zur Arbeit mtl. versteuert (interne Vorgabe).

Mein Plan ist, iR der Jahressteuererklärung die zu viel gezahlten Steuern zurückzuholen. Allerdings weiß ich nicht, wie es sich mit den sozialversicherungsbeiträgen verhält:-(

1. Zahle ich auf den kompletten zu versteuernden Mehrbtrag Sozialversicherungsbeiträge?
2. Wenn ja, bekomme ich die analog der Steuern iR der Jahressteuerbescheinung wieder zurück?
3. Wenn nein, zahle ich doch für 2018 auch nur bis max. 78.000 sozialversicherungsbeitrage, d.h. bei einem Grundgehalt von 70.000 nur ca. 20% auf 8.000€ bzw. ca. 1.600€?

Es ware super net, wenn ihr mir weiterhelfen könnt! Vorab herzlichen Dank!!!

Weitere Informationen im Steuer-Ratgeber:
Fahrtenbuch   Ι   Firmenwagen
 
boeder
Beiträge: 7
Registriert: 20. Dez 2011, 10:44

Re: Firmenwagen

Beitragvon boeder » 23. Apr 2018, 06:30

Keine eine Idee?

Alexander96
Beiträge: 30
Registriert: 11. Jul 2017, 21:05

Re: Firmenwagen

Beitragvon Alexander96 » 1. Mai 2018, 17:29

1. Ja :(
2. Nein :( die sind weg
3. Beitragsbemessungsgrenzen 2018: KV+PV bis 53.100 € im Jahr (4.425 € im Monat) und RV+AV 78.000 € im Jahr (6.500 € im Monat) - zumindest in den alten Bundesländern. Du zahlst für den gesamten Betrag SV-Beiträge. Statt SV-Beiträge für 70k, also SV-Beiträge für deine 78k. Das sind ungefähr 800 € mehr die du zahlst, weil dein Chef dich ungünstig abrechnet.

Soweit mein Kenntnisstand zumindest :)

Bitte auf meine Signatur achten.

Beste Grüße
Alexander

Mitten in der Ausbildung zum Steuerfachangestellten - also keine sichere Quelle :)


Zurück zu „Einnahmen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste