Software für Einkommensteuererklärung gesucht

Ist der Lottogewinn steuerpflichtig?

Moderator: muemmel

Controller
Beiträge: 28
Registriert: 5. Nov 2016, 22:24

Software für Einkommensteuererklärung gesucht

Beitragvon Controller » 27. Jun 2017, 16:44

Guten Tag,

bisher habe ich meine Steuer immer von einem Steuerberater erstellen lassen - da das nicht ganz billig ist möchte ich dieses Jahr schauen ob man das nicht auch selbst hinbekommt.

Es gibt bei mir aber einige "Sonderfälle" die vermutlich nicht jede Software abbilden kann - daher wollte ich mal fragen ob jemand eine spezielle Software empfehlen kann die alles umfasst und mich in einem "Interview" Schritt für Schritt durch die Steuererklärung führt.

Folgende Knackpunkte sind gegeben:

- ich vermiete ein Haus an 2 private Parteien. Die Nebenkostenabrechnung wird durch Ista durchgeführt und mir geliefert. (Einnahmen aus VuV)
- das Haus gehört zu 50% mir, zu 50% meiner Frau
- meine Frau und ich nutzen das Ehegattensplitting (sie ist nicht berufstätig - hat kein Einkommen)
- ich bin im Ausendienst tätig, reise viel und mein Arbeitgeber zahlt nicht den gesetzlichen Mindestsatz für Spesen - ich muss mir einen Teil über die Steuererklärung holen
- wir haben 2 Kinder (für eines bekommen wir noch Kindergeld)
- diverse Versicherungen
- Grundsteuer
- das Haus in dem wir wohnen gehört mir auch (50% ich, jeweils 25% die Kinder) --> für das Haus existiert eine Grundstücksgemeinschaft die bisher über eine "Erklärung zur gesonderten und einheitlichen Feststellung von Grundlagen für die Einkommensbesteuerung" geregelt wurde.
- es existieren 2 kleinere Kredite mit Zinsaufwand
- nennenswerte Kapitalerträge gibt es nicht
- möglicherweise irgendwelche Sonderausgaben / ausergewöhnliche Belastungen (muss ich noch einmal prüfen - sollte die Software aber automatisch abfragen)
- in Anspruch genommene Handwerkerleistungen (Wartung der Heizungsanlage, Schornsteinfeger)

Alles was sonst noch üblich ist oder womit es möglich ist die Steuer zu optimieren sollte möglichst automatisch abgefragt werden, so dass man keine Möglichkeit vergisst Steuern zu "sparen".
Das Programm sollte in der Lage sein die voraussichtliche Nachzahlung / Erstattung direkt anzuzeigen wenn man alles eingegeben hat.
Zuletzt geändert von Controller am 27. Jun 2017, 17:02, insgesamt 1-mal geändert.

 
StephanM
Beiträge: 854
Registriert: 16. Mär 2015, 18:14

Re: Software für Einkommensteuererklärung gesucht

Beitragvon StephanM » 27. Jun 2017, 16:58

Das günstigste Programm ist das kostenlose Programm der Finanzverwaltung: ElsterFormular
Damit kann man alle benötigten Erklärungen fertigstellen: ESt-Erkl., ges.Feststellung, etc.

Wenn man sich noch ein Zertifikat (elektronischen Schlüsse) geben lässt, dann kann man die Erklärungen elektronisch übermitteln ohne diese noch mal auszudrucken.

Controller
Beiträge: 28
Registriert: 5. Nov 2016, 22:24

Re: Software für Einkommensteuererklärung gesucht

Beitragvon Controller » 27. Jun 2017, 17:05

Das stimmt - allerdings muss man sich auskennen und wissen was man ansetzen darf / kann und welche Formulare man benötigt.
Zudem funktioniert das nicht wie ein Interview.

Ich würde mit Sicherheit die Hälfte vergessen oder falsch eintragen - daher suche ich eine Software mit vereinfachter "usability" auch für Laien.


Ich hatte einige Steuervorlesungen und weiß was ein zvE ist und grob auch was man ansetzen und abziehen darf - aber um frei aus dem Hut heraus die Formulare auszufüllen ohne Anleitung reicht das nicht.

schlauelia
Beiträge: 2080
Registriert: 19. Jul 2011, 18:54

Re: Software für Einkommensteuererklärung gesucht

Beitragvon schlauelia » 28. Jun 2017, 09:00

wenn man weiß, was wohin gehört, kann man auch die ESt selber machen: schauen Sie sich doch mal die Formulare des Vorjahres an!
Mein Tipp: taxman.
Lia

Controller
Beiträge: 28
Registriert: 5. Nov 2016, 22:24

Re: Software für Einkommensteuererklärung gesucht

Beitragvon Controller » 28. Jun 2017, 20:28

Ja, die Formulare vom Vorjahr liegen vor - diese könnte ich natürlich einfach kopieren. Aber sobald sich irgendwo etwas geändert hat und eine zusätzliche Position hinzu gekommen ist oder irgendetwas wegfällt wird es schon kritisch.

Ich habe mir jetzt die von ihnen vorgeschlagene Software besorgt und hoffe, dass sie alle oben genannten Sachverhalte abbilden kann.
Vielen Dank.

reckoner
Beiträge: 362
Registriert: 20. Jun 2017, 23:21

Re: Software für Einkommensteuererklärung gesucht

Beitragvon reckoner » 2. Jul 2017, 12:54

Hallo,
aber um frei aus dem Hut heraus die Formulare auszufüllen ohne Anleitung reicht das nicht.
Anleitung gibt es aber doch, nennt sich Hilfe und gibt zu fast jedem Eingabefeld zahlreiche Infos und Stichwörter, mit denen man weiter googeln könnte. Und dazu - wie schon vorgeschlagen - die Erklärungen aus den Vorjahren, eigentlich sollte das ausreichen.
Damit kann man alle benötigten Erklärungen fertigstellen: ESt-Erkl., ges.Feststellung, etc.
Das stimmt übrigens nicht, gesonderte Feststellung geht mit ElsterFormular leider nicht.
Ob Taxman das kann entzieht sich meiner Kenntnis.

Stefan

Controller
Beiträge: 28
Registriert: 5. Nov 2016, 22:24

Re: Software für Einkommensteuererklärung gesucht

Beitragvon Controller » 2. Jul 2017, 22:25

Ja, kann es.

Aber nach dem ich ein ganzes Wochenende benötigt habe um die Einkommensteuererklärung zu erstellen kann ich getrost sagen, dass das Programm der letzte Schrott ist.

Die Hilfen sind so nichtssagend dass sie überhaupt nicht helfen.
Sämtliche Pauschalbeträge werden nicht angezeigt und man wird auch nicht darauf hingewisen, dass es sie gibt.
Der eingebaute "Steuerprüfer" erkennt selbst einfachste Fehler nicht. Ich habe bei der Anlage V Nebenkosten als Werbungskosten geltend gemacht ohne dass vorne eine Umlage eingetragen war... sowas MUSS einem vernünftigen Programm auffallen. Es gab nicht mal einen Hinweis.
Und generell ist die Usability grauenhaft. Man sieht am Ende die Formulare und weiß (durch die Vorlage aus dem Vorjahr) genau was wo stehen müsste. Aber selbst wenn man weiß was in das Feld kommt ist es ein Horror im Programm die Eingabemaske zu finden in der man die Änderung vornehmen kann.
Das Programm hat mir 2 Tage lang erzählt, dass meine eingetragene Steuernummer falsch wäre.... bis ich dann durch stundenlanges googeln herausgefunden habe, dass das ein Bug des Programms ist der auftritt wenn man Windows 7 nutzt und nicht alle Updates geladen hat... bei so etwas hört für mich wirklich der Spaß auf...
Um zu dem Modus für die Feststellung zu kommen muss man irgendwo in den Einstellungen alles umstellen... alleine um herauszufinden dass man dafür in den Einstellungen den Modus ändern muss habe ich mehrere Stunden gebraucht - und ich würde behaupten dass ich nicht gerade auf den Kopf gefallen bin was IT Nutzung angeht...
Das Programm kann prinzipiell schon sehr viel - aber intuitiv ist etwas anderes. Um die Funktionen zu finden die man sucht braucht man wirklich sehr sehr lange. Und die Such und Hilfefunktionen spucken immer nur "Konnte nicht gefunden werden" aus.

 

Zurück zu „Einnahmen“




Ist Ihre Frage noch nicht geklärt?

0800 8158158

Weitere Infos zu steuerberaten.de

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste