Nebenjob, Werkvertrag, Festanstellung in einem Jahr

Ist der Lottogewinn steuerpflichtig?

Moderator: muemmel

TimR
Beiträge: 1
Registriert: 19. Jun 2016, 20:22

Nebenjob, Werkvertrag, Festanstellung in einem Jahr

Beitragvon TimR » 19. Jun 2016, 20:51

Hallo zusammen,

ich hoffe, dass meine Erläuterung folgender Situation ausreicht, damit ihr mir helfen könnt.
Falls nicht, versuche ich gerne weiter zu präzisieren, wenn ich die richtigen Fragen gestellt bekomme.
Der Steuerdschungel ist an einigen Stellen leider noch etwas undurchsichtig für mich. :-)
Die Steuererklärung der letzten Jahre habe ich bereits selbst gemacht mit WISO Steuer-Sparbuch.
Für 2012 habe ich es aber lange vor mir hergeschoben, da es hier ein paar Punkte gibt, die für mich etwas undurchsichtig sind.

Folgende SItuation:

1.) 16.01. - 10.02.2012: Studentenjob (keine eTIN vorhanden)
- 3. Brutto ca. 700€
- 4. ca. 33€
- 22,23a ca. 69€
- 28 ca. 84€
sonst nichts

2.) 01.03. - 30.06.2012: Werkvertrag (Anfertigung einer studentischen Abschlussarbeit in einem Unternehmen) (eTIN vorhanden)
- 3. Brutto ca. 3000€
sonst nichts

bis zu diesem Zeitpunkt war ich Student und über meine Eltern gesetzlich familienversichert.

3.) 01.09. - 31.12.2012: Festanstellung (eTIN vorhanden)
- 3. Brutto ca. 17000€
- 4. ca. 3300€
- 5. ca. 180€
- 22,23a ca. 1700€
- 25 ca. 1250€
- 26 ca. 190€
- 27 ca. 255€
sonst nichts

Ich habe aus diesem Jahr die obigen drei Lohnsteuerbescheinigungen erhalten.
Nun die Fragen;

a) Trage ich jede einzelne Bescheinigung im WISO Steuer-Sparbuch ein?

b) Falls ja, welche Berufsgruppe wähle ich?

Wenn ich bei den beiden ersten "Angestellter" wähle, gibt es die "Fehlermeldung", dass bei 1. die einbehaltene Lohnsteuer zu hoch und keine Arbeitnehmerbeitrag zur gesetzlichen Krankenversicherung gezahlt wurde. Bei 2. kommt die Meldung, dass keine Beiträge zur gestzlichen Renten- und Krankenversicherung gezahlt wurde.

c) Muss ich sonst in der Einkommensteuererklärung für 2012 etwas auf Grund dieser Situation beachten?

Vielen Dank für eure Hilfe, mit freundlichen Grüßen
Tim Roer.

Weitere Informationen im Steuer-Ratgeber:
Einkommensteuererklärung
 
muemmel
Beiträge: 3764
Registriert: 7. Feb 2014, 15:08

Re: Nebenjob, Werkvertrag, Festanstellung in einem Jahr

Beitragvon muemmel » 20. Jun 2016, 11:40

Muss ich sonst in der Einkommensteuererklärung für 2012 etwas auf Grund dieser Situation beachten? Nun, es wird einigen Ärger geben, denn schon wegen der 3.000 Euro aus dem Werkvertrag wäre eine Erklärung bis 05/13 fällig gewesen. Man könnte die nachgereichte Erklärung als strafbefreiende Selbstanzeige betrachten - dann müssen aber auch die Steuern umgehend nachgezahlt werden und dazu die Zinsen (aktuell insgesamt ca. 14%).

StephanM
Beiträge: 854
Registriert: 16. Mär 2015, 18:14

Re: Nebenjob, Werkvertrag, Festanstellung in einem Jahr

Beitragvon StephanM » 20. Jun 2016, 16:09

a) Ja
b) egal, das was dem Job am ehesten entspricht.
c) Abgabepflicht bestand zum 31.05.2013, wie muemmel das erklärt hat. Das eine jetzige Erklärung als Selbstanzeige gewertet wird oder überhaupt über Steuerhinterziehung oder -Verkürzung nachgedacht wird, glaube ich nicht, kann man aber nicht hundertprozentig ausschließen.

Zinsen fallen für den nachzuzahlenden Betrag (auf volle 50 EUR abgerundet) von 0,5% pro Monat an. Zinsberechnung für die Zeit ab dem 01.04.2014 und bis zur Bekanntgabe des Steuerbescheides. Wenn du jetzt abgibst, dann bekommst du vielleicht noch im August deinen Bescheid.
Das wären 9 (2014) + 12 (2015) + 8 (2016) = 29 Monate x 0,5% =14,5 %


Zurück zu „Einnahmen“




Ist Ihre Frage noch nicht geklärt?

0800 8158158

Weitere Infos zu steuerberaten.de

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste