Seite 1 von 1

Spenden von Steuer absetzen

Verfasst: 7. Apr 2016, 14:36
von Honrar
Hallo,

ich wurde kürzlich darauf hingewiesen, dass ich meine Spenden in der Steuererklärung geltend machen kann.
Wisst ihr genau ab welchem Betrag man da was zurück bekommt?

VG Honrar

Re: Spenden von Steuer absetzen

Verfasst: 7. Apr 2016, 15:17
von muemmel
Wisst ihr genau ab welchem Betrag man da was zurück bekommt? Das kommt auf den Einzelfall an. Spenden sind Sonderausgaben. Dafür gibt es eine Pauschale von 36 Euro. Die muß man folglich übertreffen, um etwas zurückzubekommen. Viele übertreffen die 36 Euro aber schon mit einer anderen Sonderausgabe, nämlich der Kirchensteuer. Dann wirken sich Spenden ab dem ersten Euro aus.

Re: Spenden von Steuer absetzen

Verfasst: 21. Dez 2016, 14:50
von Honrar
Das kommt aber auch auf die Art der Spende an. Mitgliedsbeiträge und Spenden an gemeinnützige und steuerbegünstigte Vereine mit Tätigkeitsfeldern der Kunst, Kultur, Kirche, Religion und Wissenschaft können steuerlich geltend gemacht werden, wenn sie bis zu 20 Prozent der gesamten Einkünfte betragen. Ausgenommen sind Vereine, die der Freizeitgestaltung dienen.

Re: Spenden von Steuer absetzen

Verfasst: 6. Dez 2018, 23:32
von HuckJ
Hallo,
ich hole das Thema mal hoch...
und zwar hatte ich gelesen man kann Spenden in Höhe von 36 Euro pauschal ---ohne Belege--- steuerlich geltend machen.
Also so wie Kontoführungsgebühren und Arbeitsmittel.
Wenn ich das hier lese mit Kirchensteuer ist höher etc., bringt es dann überhaupt irgendwas (im Sinne der Höhe der Rückzahlung vom FA), das einzutragen ?

Re: Spenden von Steuer absetzen

Verfasst: 7. Dez 2018, 18:04
von muemmel
Wenn ich das hier lese mit Kirchensteuer ist höher etc., bringt es dann überhaupt irgendwas (im Sinne der Höhe der Rückzahlung vom FA), das einzutragen ? Ja - ein Verfahren wegen Steuerhinterziehung.
und zwar hatte ich gelesen man kann Spenden in Höhe von 36 Euro pauschal ---ohne Belege--- steuerlich geltend machen. Das ist falsch. Es ist lediglich so, dass von Ihrem Einkommen eine Sonderausgabenpauschale von 36 Euro abgezogen wird. Täuscht man also eine Spende vor, ist das spätestens dann, wenn man noch andere Sonderausgaben hat, schlichte Hinterziehung.