Steuerschätzung

Moderator: muemmel

Liane
Beiträge: 99
Registriert: 25. Mär 2011, 11:36

Steuerschätzung

Beitragvon Liane » 9. Nov 2012, 12:24

Hallo,
habe eine Frage zu folgender Situation: die Steuererklärung wurde zu spät abgegeben, daraufhin hat das Finanzamt geschätzt, allerdings viel zu hoch an der real zu zahlenden Steuer vorbei.
Bekommt man die Differenz zurück, wenn man die Erklärung nachreicht?
Grüße
Liane

 
poohchen
Beiträge: 58
Registriert: 25. Aug 2010, 11:48

Re: Steuerschätzung

Beitragvon poohchen » 9. Nov 2012, 20:49

Sorry, aber irgendwie macht deine Frage keinen Sinn:
die Steuererklärung wurde zu spät abgegeben
...
daraufhin hat das Finanzamt geschätzt
...
Bekommt man die Differenz zurück, wenn man die Erklärung nachreicht?
Was denn nun??? Ist die Erklärung abgegeben oder nicht?

Prinzipiell gilt aber: Wenn dem Finanzamt keine Steuererklärung vorliegt wird nach gewisser Zeit geschätzt - natürlich mit ordentlichem Zuschlag. Der Bescheid zur Schätzung steht aber regelmäßig unter dem Vorbehalt der Nachprüfung nach §164 AO, d.h. er ist jederzeit änderbar, da man weiterhin verpflichtet ist die Steuererklärung einzureichen. Ergibt sich dann eine andere Steuerschuld als die Schätzung wird der Steuerbescheid geändert.

Liane
Beiträge: 99
Registriert: 25. Mär 2011, 11:36

Re: Steuerschätzung

Beitragvon Liane » 13. Nov 2012, 10:05

Sorry, das war natürlich Blödsinn. Die Erklärung wurde nicht abgegeben, daraufhin ist die Schätzung erfolgt.
Im Zusatz hast du meine Frage schon beantwortet, danke vielmals,
Grüße
Liane


Zurück zu „Steuergerechtigkeit“




Ist Ihre Frage noch nicht geklärt?

0800 8158158

Weitere Infos zu steuerberaten.de

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste