Schenkung eines Hauses

Moderator: muemmel

Sternschnuppe
Beiträge: 65
Registriert: 25. Mär 2011, 11:33

Schenkung eines Hauses

Beitragvon Sternschnuppe » 15. Dez 2014, 11:32

Hallo zusammen,
unsere Mutter ist 80 Jahre alt und wohnt in ihrem Einfamilienhaus. Es stellt sich nun die Frage, ob es Sinn macht aus steuerlicher Sicht, wenn sie uns ihr Haus jetzt schon überträgt oder ob sie es uns nach ihrem Tod vererbt?
Wenn jemand Antworten hat würde ich mich freuen.
Grüße
S.

Weitere Informationen im Steuer-Ratgeber:
Freibetrag
 
Petz
Beiträge: 776
Registriert: 30. Sep 2010, 13:52

Re: Schenkung eines Hauses

Beitragvon Petz » 15. Dez 2014, 20:44

Schenken und vererben hat steuerlich keinen Unterschied.

Leibliche Kinder haben einen Freibetrag von 400.000 €, also jedes Kind für sich.

Und Mutti kann alle 10 Jahre erneut schenken, aber innerhalb eines 10-Jahres-Zeitraums werden alle Schenkungen und Erbfälle aufaddiert.
Steuerliche Fragen über PN werden nicht beantwortet, dafür ist das Forum für alle da.


Zurück zu „Erbschaftsteuerreformgesetz“




Ist Ihre Frage noch nicht geklärt?

0800 8158158

Weitere Infos zu steuerberaten.de

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast