Freibetrag

Moderator: muemmel

Ratatouille
Beiträge: 95
Registriert: 30. Jan 2009, 15:05

Freibetrag

Beitragvon Ratatouille » 14. Mär 2012, 16:40

Hallo zusammen,
irgendwann werde ich das Kleine Einfamilienhaus meines Onkels erben, geschätzter Wert in etwa 180000 Euro.Stimmt es, dass der Betrag zu gering ist, um darauf Erbschaftssteuer zahlen zu müssen, oder liege ich da falsch?
Grüße
Ratatouille

 
Bachstelze
Beiträge: 76
Registriert: 25. Mär 2011, 11:27

Re: Freibetrag

Beitragvon Bachstelze » 15. Mär 2012, 14:08

Hab mal gehört, dass man unter 200000Euro keine Erbschaftssteuer zahlen muss, aber wissen tu ich das nicht, vielleicht antwortet dir ja einer von den Spezialisten, die sich auskennen.
Grüße
B.

poohchen
Beiträge: 58
Registriert: 25. Aug 2010, 11:48

Re: Freibetrag

Beitragvon poohchen » 15. Mär 2012, 17:45

Hallo,

die Freibeträge bei der Erbschaftsteuer bestimmen sich nach dem Verwandschaftsverhältnis zum Erblasser. Dies ist in § 15 ErbstG geregelt:
http://www.gesetze-im-internet.de/erbstg_1974/__15.html
Als Neffe hat man Steuerklasse 2 wenn der Onkel der Bruder einer der Elternteile ist. Ist er nur angeheiratet ist es Steuerklasse 3. Die Freibeträge dafür sind in § 16 ErbStG enthalten:
http://www.gesetze-im-internet.de/erbstg_1974/__16.html
Es fällt also Steuer an. Die Höhe ist auch weder abhängig von der Steuerklasse- § 19 ErbstG:
http://www.gesetze-im-internet.de/erbstg_1974/__19.html

Grüße


Zurück zu „Erbschaftsteuerreformgesetz“




Ist Ihre Frage noch nicht geklärt?

0800 8158158

Weitere Infos zu steuerberaten.de

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast