Umsatzsteuervoranmeldung - Korrektur

Moderator: muemmel

cussy
Beiträge: 1
Registriert: 29. Dez 2019, 12:59

Umsatzsteuervoranmeldung - Korrektur

Beitragvon cussy » 29. Dez 2019, 13:06

Guten Tag,

2019 ist mein erstes Jahr mit Umsatzsteuerpflicht. Ich bin Freiberufler.

Ich habe jeden Monat pünktlich meine Voranmeldung gemacht, aber ab Mai keine Vorsteuer mehr aus meinen Ausgaben gezogen.

Der Hintergedanke war, dass ich das am Ende des Jahres bzw. mit der Umsatzsteuererklärung 2019 machen kann.

Jetzt habe ich aber erfahren, dass ich das eigentlich jeden Monat hätte abgeben sollen.

Meine Frage: Ich bin im Januar nicht da. Sollte ich die Korrektur für jeden Monat jetzt noch machen oder reicht es, wenn ich diese im Februar mache?

Ich bin ja im Nachteil, deshalb dachte ich das wäre kein Problem.

Wird das irgendwelche negativen Konsequenzen für mich haben?


Liebe Grüße und vielen Dank,

Jakob

Seite nicht gefunden!
steuerberaten.de

Diese Seite wurde nicht gefunden

Nutzen Sie unsere Suche, um die gewünschten Inhalte zu finden

Zurück zur Startseite

 
Severina
Beiträge: 704
Registriert: 3. Dez 2017, 23:48

Re: Umsatzsteuervoranmeldung - Korrektur

Beitragvon Severina » 29. Dez 2019, 16:10

Sie können das schon auch noch im Februar machen - ich würde eine Auflistung der Rechnungen, aus denen Sie die Vorsteuer beanspruchen mit Netto- und Steuerbetrag beifügen und in zwei Sätzen erklären, dass (aus Zeitmangel) die Vorsteuer bisher nicht erklärt wurde. Netter für die Mitarbeiter der Voranmeldungsstelle, die das bearbeiten müssen, wäre es aber vermutlich, wenn Sie einfach die Umsatzsteuererklärung abgeben und nicht korrigierte VA für 8 Monate, diese ebenfalls garniert mit der genannten Liste und der Erklärung.


Zurück zu „Umsatzsteuer“




Ist Ihre Frage noch nicht geklärt?

0800 8158158

Weitere Infos zu steuerberaten.de

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste