Photovoltaik Einspeisung

Moderator: muemmel

myggel
Beiträge: 1
Registriert: 18. Mai 2020, 08:33

Photovoltaik Einspeisung

Beitragvon myggel » 18. Mai 2020, 08:44

Liebe Forenmitglieder,

ich sitze gerade da und überlege mir - natürlich rein fiktiv - wie das so funktioniert:
Man hat eine Solaranlage auf dem Dach, die einspeist und man verbraucht einen Teil des Stroms selbst.
Man bekommt immer Ende Juni eine Abrechnung - vom Netzbetreiber - über die Einspeisevergütung für die Anlage.
Dieser jemand wäre ein "Kleinunternehmer".
Was mir jetzt nicht klar ist:
Wie soll derjenige die Einspeisevergütung auf die richtigen Jahre umrechnen um das korrekt in die Steuererklärung eintragen zu können? Wie ermittelt man die Menge des selbst verbrauchten Stroms(Der muss ja auch versteuert werden oder)? Und was muss man dabei noch so beachten?

Viele Grüße und Danke (Ich habe versucht die Suche zu benutzen)

Michael

 
Severina
Beiträge: 704
Registriert: 3. Dez 2017, 23:48

Re: Photovoltaik Einspeisung

Beitragvon Severina » 18. Mai 2020, 14:04

Also, die Abrechnungen, die ich kenne (und ich kenne viele, > 50/Jahr), kommen allesamt nicht Ende Juni, sondern im Januar oder Februar und beziehen sich immer auf das vorangegangene Kalenderjahr.

Ansonsten gälte das Zuflussprinzip (es sei denn, Sie wollten bilanzieren, was bei einer PV-Anlage, die Kleinunternehmen ist, aber eher selten vorkommt).

Den Eigenverbrauch in kWh kann man i.d.R. der Abrechnung entnehmen, diesen muss man dann mit dem anzusetzenden Wert multiplizieren.


Zurück zu „Einnahmen- Überschussrechnung“




Ist Ihre Frage noch nicht geklärt?

0800 8158158

Weitere Infos zu steuerberaten.de

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast