USt auf Unfallschutzversicherung (als Zusatz zum Produkt)

Moderator: muemmel

CB2009
Beiträge: 1
Registriert: 2. Nov 2009, 15:47

USt auf Unfallschutzversicherung (als Zusatz zum Produkt)

Beitragvon CB2009 » 2. Nov 2009, 15:51

Unser deutscher Lieferant berechnet für einen Teilbetrag (Unfallschutzversicherung für das materielle Produkt) keine Umsatzsteuer. Dementsprechend können wir für diesen Teilbetrag auch keine Vorsteuer geltend machen.

Nun zur Frage: Müssen wir als deutsches Unternehmen unserem deutschen Endkunden für den betreffenden Teilbetrag (Unfallschutzversicherung) den Umsatzsteuersatz von 19% berechnen oder ist dieser Teilbetrag auch für unseren Endkunden von der MwSt. berfreit? Wenn ja, mit welchem Hinweis/Kürzel wäre dies auf der Rechnung zu kennzeichnen?

Weitere Informationen im Steuer-Ratgeber:
Umsatzsteuer   Ι   Umsatzsteuersatz   Ι   Vorsteuer
 
incometax
Beiträge: 76
Registriert: 19. Sep 2008, 09:46

Re: USt auf Unfallschutzversicherung (als Zusatz zum Produkt)

Beitragvon incometax » 3. Nov 2009, 10:50

Hallo,

grundsätzlich sind Versicherungleistungen Umsatzsteuer frei. Es sei denn d. Versicherungsleistung ist eine Nebenleistung.

UStR Abschnitt:29 Abs. 5

Nebenleistungen teilen umsatzsteuerrechtlich das Schicksal der Hauptleistung. Das gilt auch dann, wenn für die Nebenleistung ein besonderes Entgelt verlangt und entrichtet wird (vgl. BFH-Urteil vom 28.4.1966, V 58/63, BStBl III S. 476). Eine Leistung ist grundsätzlich dann als Nebenleistung zu einer Hauptleistung anzusehen, wenn sie im Vergleich zu der Hauptleistung nebensächlich ist, mit ihr eng - im Sinne einer wirtschaftlich gerechtfertigten Abrundung und Ergänzung - zusammenhängt und üblicherweise in ihrem Gefolge vorkommt (vgl. BFH-Urteil vom 10.9.1992, a.a.O.). 4Davon ist insbesondere auszugehen, wenn die Leistung für den Leistungsempfänger keinen eigenen Zweck, sondern das Mittel darstellt, um die Hauptleistung des Leistenden unter optimalen Bedingungen in Anspruch zu nehmen (vgl. BFH-Urteil vom 31.5.2001, a. a. O.). 5Gegenstand einer Nebenleistung kann sowohl eine unselbständige Lieferung von Gegenständen als auch eine unselbständige sonstige Leistung sein.

Gruss


Zurück zu „Umsatzsteuer“




Ist Ihre Frage noch nicht geklärt?

0800 8158158

Weitere Infos zu steuerberaten.de

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste