Softwareverkauf

Moderator: muemmel

Meiko
Beiträge: 1
Registriert: 31. Dez 2018, 02:59

Softwareverkauf

Beitragvon Meiko » 31. Dez 2018, 03:09

Guten Tag,

ich verkaufe nun seit geraumer Zeit kleinere Programme im kleinen Stil. Da sich das Geschäft als langfristiges Einkommen abzeichnet möchte ich für die Zukunft handeln. Zur Zeit erwirtschafte ich einen Umsatz von ca. 1.000€ - 1.500€ im Monat, welches für die nächsten Monate wahrscheinlich konstant gleich bleibt.

Bevor ich komplett planlos zu einem Steuerberater gehe und mir erstmal alles von Null erklären lassen muss (was ja sehr teuer ist), hoffe ich das mir hier jemand zu Existenzgründung hilft. Als Ziel habe ich es mir gesetzt ein Kleinunternehmen zu gründen da ich keine Mwst kassieren muss und dies einfach abläuft. Da mein Umsatz unter den 17.500€ sind sollte dies soweit kein Problem darstellen.

Folgende Sachen beschäftigen mich:
-> Wie viel Steuern werde ich ungefähr für meine Einnahmen zahlen müssen?
-> Muss ich Rechnungen ausstellen und ausdrucken? Von den Kunden erhält man nur ein Username und auch eine E-Mail bei der Bestellung.
-> Ist die Steuererklärung einfach und Simple zu erledigen?

Mit freundlichen Grüßen,
Meiko

Weitere Informationen im Steuer-Ratgeber:
Einkommensteuer   Ι   Einkünfte   Ι   Gewerbebetrieb   Ι   Gewinnfeststellung   Ι   Kleinunternehmerregelung   Ι   Steuerberater   Ι   Steuererklärung
 
Severina
Beiträge: 560
Registriert: 3. Dez 2017, 23:48

Re: Softwareverkauf

Beitragvon Severina » 31. Dez 2018, 11:23

Guten Tag,

ich verkaufe nun seit geraumer Zeit

Was verstehen Sie denn unter 'geraumer Zeit'? Mehrere Jahre? Dann haben Sie bereits nicht zu knapp Steuern hinterzogen.

Da mein Umsatz unter den 17.500€ sind sollte dies soweit kein Problem darstellen.

Man kann kein 'Kleinunternehmen anmelden'. Man kann nur einen Gewerbebetrieb anmelden und dann im Fragebogen zur steuerlichen Erfassung angeben, dass man der Kleinunternehmerregelung unterliegen möchte. Bei den angegebenen Monatsumsätzen sind sie ggf. nur knapp unter der Grenze - Sie sollten also wissen,wann Sie die Grenze überschreiten und was zu tun ist, sobald Sie diese überschritten haben, die Änderungen sind nämlich sofort - ab dem 01.01. des Folgejahres - umzusetzen.

Folgende Sachen beschäftigen mich:
-> Wie viel Steuern werde ich ungefähr für meine Einnahmen zahlen müssen?

Das kann niemand anhand der Angaben beantworten - dafür müssen Sie schon alle Ihre Einkünfte nennen.

-> Muss ich Rechnungen ausstellen

So lange Sie nur an Privatleute liefern, nicht.

und ausdrucken?

Nein, man kann Rechnungen auch elektronisch zustellen.

Von den Kunden erhält man nur ein Username und auch eine E-Mail bei der Bestellung.

Unternehmer und sonstige juristische Personen müssen Ihnen mehr liefern.

-> Ist die Steuererklärung einfach und Simple zu erledigen?

Welche Steuererklärung genau? Ansonsten: für mich und die anderen, die hier Fragen beantworten, ist das wohl so. Für Sie - keine Ahnung. Den Fragen nach, die Sie hier stellen, eher nicht.


Mit freundlichen Grüßen,
Meiko
Besuchen Sie ein Existenzgründerseminar oder suchen Sie sich einen Steuerberater! Ihnen fehlt sehr, sehr viel Grundwissen, welches man als Unternehmer aber unbedingt braucht.

muemmel
Beiträge: 3459
Registriert: 7. Feb 2014, 15:08

Re: Softwareverkauf

Beitragvon muemmel » 31. Dez 2018, 15:34

Wie viel Steuern werde ich ungefähr für meine Einnahmen zahlen müssen? Sie erwähnen ja nirgends Ihren GEWINN, bloß Ihren Umsatz - der Umsatz ist nicht mit dem Gewinn identisch. Und die Einkommensteuer wird nun mal auf den Gewinn erhoben... Und wie schon erwähnt - die Einkommensteuer zahlt man auf ALLE steuerpflichtigen Einnahmen: Da müßten Sie also Ihre weiteren Einkünfte nennen.


Zurück zu „Gewinnfeststellung“




Ist Ihre Frage noch nicht geklärt?

0800 8158158

Weitere Infos zu steuerberaten.de

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast