Wann kommt ein Zinsertrag in die GuV?

Moderator: muemmel

Shila Sun
Beiträge: 1
Registriert: 26. Sep 2019, 15:40

Wann kommt ein Zinsertrag in die GuV?

Beitragvon Shila Sun » 26. Sep 2019, 16:08

Hallo zusammen,

ich habe eine GmbH gegründet, die ein Darlehen an einen Gesellschafter gegeben hat. Dafür werden natürlich Zinsen fällig. Ich frage mich nur, ob diese Zinsen (zumindest, die die im aktuellen Jahr schon angefallen sind) bereits beim ersten Jahresabschluss als Zinserträge in die GuV fließen oder erst dann, wenn das Darlehen (samt Zinsen) zurückgezahlt wird?

Könnte mir hier jemand vielleicht weiterhelfen, wie die entsprechende Buchung wäre?

Ich würde es so buchen:
Jahresende: Forderung (ggü Gesellschafter) AN Zinserträge
Bei Zahlung: Bank AN Forderung
...und es bei Jahresende in der Bilanz in den Forderungen ausweisen und in der GuV

Aber falls ich daneben liege, wäre ich sehr dankbar, wenn mich hier jemand berichtigen könnte. Ich habe aus dem Studium noch dunkel in Erinnerung, dass Erträge erst in der GuV ausgewiesen werden, wenn diese wirklich zufließen... aber wogegen sollte ich dann die Forderung buchen?

Falls jemand einen Hinweis hat und mir helfen kann, vielen Dank dafür!
Beste Grüße,
Shila

 
Tom998
Beiträge: 62
Registriert: 30. Aug 2019, 06:51

Re: Wann kommt ein Zinsertrag in die GuV?

Beitragvon Tom998 » 27. Sep 2019, 06:48

Ich habe aus dem Studium noch dunkel in Erinnerung, dass Erträge erst in der GuV ausgewiesen werden, wenn diese wirklich zufließen...
Bei Gewinnermittlung gem. § 4 Abs. 3 EStG schon, aber bei Gewinnermittlung durch BV-Vergleich wird periodengerecht erfasst. Der Zinsertrag wird in dem WJ erfasst, in das er wirtschaftlich gehört.


Zurück zu „Gewinnfeststellung“




Ist Ihre Frage noch nicht geklärt?

0800 8158158

Weitere Infos zu steuerberaten.de

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast