Allgemeine Frage zu Steuerrückzahlung

Moderator: muemmel

patbluestar
Beiträge: 4
Registriert: 12. Apr 2019, 08:34

Allgemeine Frage zu Steuerrückzahlung

Beitragvon patbluestar » 12. Apr 2019, 08:58

Guten Tag,

bin 30 Jahre alt, ledig, keine Kinder, arbeite als Angestellter für ein Jahresgehalt von ca. 65.000 Euro, wohne zur Miete.

Nun war es so das ich die letzten Jahre immer grob ein paar hundert € durch die Steuererstattung zurückbekommen habe.
2017 jedoch lief es genau auf 0 raus. Gestern habe ich meinen Bescheid für 2018 bekommen und ich soll 5€ nachzahlen.

Habe mit einem Arbeitskollegen gesprochen der, laut seiner Aussage zumindest, nahezu genau die gleichen Bedingungen hat wie ich. Er meinte er bekommt im Schnitt allerdings so ca. 400€ jedes Jahr raus.

Nun bin ich natürlich ein wenig verunsichert und möchte nur einmal kurz wissen, ob es denn schon sein kann bzw. normal ist das meine Steuer immer auf ca. 0 rausläuft. Oder mache ich etwas falsch?

Ich weiß so pauschal ist das natürlich schwierig aber zumindest bei mir kann ich sagen das ich nicht über die Werbungskostenpauschale von 1.000 komme und auch sonst keinerlei weiteren Angaben machen könnte um die Steuer zu mindern (zumindest nichts das mir bekannt wäre).
Wie das bei meinem Kollegen ist weiß ich natürlich nicht genau....

Vielen Dank für euer Feedback.

 
muemmel
Beiträge: 3322
Registriert: 7. Feb 2014, 15:08

Re: Allgemeine Frage zu Steuerrückzahlung

Beitragvon muemmel » 12. Apr 2019, 12:18

Nun bin ich natürlich ein wenig verunsichert und möchte nur einmal kurz wissen, ob es denn schon sein kann bzw. normal ist das meine Steuer immer auf ca. 0 rausläuft. Na sicher doch - glauben Sie, die Finanzämter wollen Steuererklärungen sämtlicher Steuerzahler bearbeiten müssen? Die Klassen 1 und 4 sind so festgelegt, dass man recht akkurat das zahlt, was man zahlen muß. Wenn man also keine hohen Werbungskosten, Sonderausgaben oder außergewöhnliche Belastungen hat, gibt es da auch nichts zurück, es sei denn, es gäbe andere Auffälligkeiten (Gehaltsschwankungen, Jobwechsel, Phasen der Arbeitslosigkeit, lange Krankheit).
Wie das bei meinem Kollegen ist weiß ich natürlich nicht genau.... Da gibt es genau 2 Möglichkeiten - entweder der Kollege lügt oder es gibt bei ihm eben doch die Faktoren, die ich oben genannt habe. Anderenfalls würde er ja auch nichts wiederkriegen.

muemmel
Beiträge: 3322
Registriert: 7. Feb 2014, 15:08

Re: Allgemeine Frage zu Steuerrückzahlung

Beitragvon muemmel » 12. Apr 2019, 12:40

Nachtrag: Der Kollege zahlt nicht zufällig Kirchensteuer? Da käme man bei diesem hohen Einkommen tatsächlich auf so 400 Euro Erstattung im Jahr...

patbluestar
Beiträge: 4
Registriert: 12. Apr 2019, 08:34

Re: Allgemeine Frage zu Steuerrückzahlung

Beitragvon patbluestar » 13. Apr 2019, 05:50

vielen Dank muemmel für deine schnelle Antwort, da bin ich schonmal etwas beruhigt :-)
Nachtrag: Der Kollege zahlt nicht zufällig Kirchensteuer? Da käme man bei diesem hohen Einkommen tatsächlich auf so 400 Euro Erstattung im Jahr...
Ja tatsächlich ist es so das ich schon vor ein paar Jahren aus der Kirche ausgetreten bin, der Kollege allerdings noch drin ist.
Dann haben wir die Erklärung anscheinend ja recht schnell gefunden.

Wobei ich mich dann frage warum er die 400 überhaupt wiederbekommt?
Es müsste doch eigentlich das selbe Prinzip gelten wie bei der normalen Steuer, so dass er das zahlt was auch anfällt. Oder nicht?

Severina
Beiträge: 513
Registriert: 3. Dez 2017, 23:48

Re: Allgemeine Frage zu Steuerrückzahlung

Beitragvon Severina » 13. Apr 2019, 11:17

Die Kirchensteuer ist wie eine Spende als Sonderausgabe abziehbar.

muemmel
Beiträge: 3322
Registriert: 7. Feb 2014, 15:08

Re: Allgemeine Frage zu Steuerrückzahlung

Beitragvon muemmel » 15. Apr 2019, 15:40

So sonderbar es klingt, aber das ist eine Steuer, die man von der Steuer absetzen kann...


Zurück zu „Steuervereinfachung“




Ist Ihre Frage noch nicht geklärt?

0800 8158158

Weitere Infos zu steuerberaten.de

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast