Oldtimer an Freund extrem billig verkaufen statt zu vererben?

Moderator: muemmel

wiewaswarum
Beiträge: 3
Registriert: 31. Aug 2017, 00:31

Oldtimer an Freund extrem billig verkaufen statt zu vererben?

Beitragvon wiewaswarum » 31. Aug 2017, 00:40

Wie sieht es steuerrechtlich aus, wenn man einen teuren Oldtimer im Wert von 100000,- EUR (mit zu erwartender späterer Wertsteigerung noch dazu) für 1000,- EUR an einen Freund verkauft, da dieser nach dem Tod des Verkäufers zur finanziellen Absicherung des kaufenden Freundes dienen soll und zum teuren Marktwert verkauft werden soll?! Grund für diese Verfahrensweise soll Steuervermeidung sein, damit das "böse" Finanzamt nichts vom Kuchen abbekommen soll.

Nach meinem laienhaften Rechtsempfinden kann die Sache nicht folgenlos für Verkäufer und Käufer sein. Mich interessieren die verschiedensten Aspekte, auch strafrechtlicher Natur.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit

wiewaswarum


Bitte an die Mods: Falls falsches Unterforum bitte verschieben.
Zuletzt geändert von wiewaswarum am 31. Aug 2017, 16:03, insgesamt 1-mal geändert.

Weitere Informationen im Steuer-Ratgeber:
Erbschaftsteuer   Ι   Finanzamt   Ι   Freibetrag   Ι   Steuerhinterziehung
 
muemmel
Beiträge: 3441
Registriert: 7. Feb 2014, 15:08

Re: Oldtimer an Freund extrem billig verkaufen statt zu vererben?

Beitragvon muemmel » 31. Aug 2017, 14:48

Nach meinem laienhaften Rechtsempfinden kann die Sache nicht folgenlos für Verkäufer und Käufer sein Richtig - es fällt Schenkungsteuer an, die exakt so hoch ist wie die Erbschaftsteuer. Insofern ist das ein sinnfreier Plan...

wiewaswarum
Beiträge: 3
Registriert: 31. Aug 2017, 00:31

Re: Oldtimer an Freund extrem billig verkaufen statt zu vererben?

Beitragvon wiewaswarum » 31. Aug 2017, 15:48

Aber der Kaufpreis ist 1000,- EUR und die sind unter Freibetrag. Dieser Spottpreis sollte sich doch auswirken? Sonst könnte doch jeder einfach Wertgegenstände ohne adäquaten Gegenwert quasi verschenken und das mit einem Alibi-Kaufpreis tarnen?!

muemmel
Beiträge: 3441
Registriert: 7. Feb 2014, 15:08

Re: Oldtimer an Freund extrem billig verkaufen statt zu vererben?

Beitragvon muemmel » 31. Aug 2017, 17:16

Aber der Kaufpreis ist 1000,- EUR und die sind unter Freibetrag. Die steuerpflichtige Schenkung liegt ja auch in den restlichen 99.000 Euro...

wiewaswarum
Beiträge: 3
Registriert: 31. Aug 2017, 00:31

Re: Oldtimer an Freund extrem billig verkaufen statt zu vererben?

Beitragvon wiewaswarum » 31. Aug 2017, 18:39

Der Verkäufer argumentiert, dass bei Verkauf von Privat an Privat grundsätzlich keine Steuerrelevanz vorliegt. Und jeder seine privaten Dinge massiv unter Wert verkaufen dürfe. Der Wagen ist dabei weiter im Besitz des Verkäufers.

Die Frage ist also, liegt in dem Fall eine "gemischte Schenkung" vor und welche Relevanz hat das Verkaufsdatum? Ändert ein weitzurückliegendes Datum etwas an der Sache, wenn der Besitzübergang (nicht Eigentum) erst nach dem Tod des Verkäufers liegt und der verkappte Erbe das Fahrzeug zu Geld macht?


Zurück zu „Steuerhinterziehung“




Ist Ihre Frage noch nicht geklärt?

0800 8158158

Weitere Infos zu steuerberaten.de

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast