Minderjährigem Geld geschenkt, mit 18 zurückgegeben

Moderator: muemmel

lucas0207
Beiträge: 3
Registriert: 6. Dez 2015, 09:42

Minderjährigem Geld geschenkt, mit 18 zurückgegeben

Beitragvon lucas0207 » 6. Dez 2015, 10:01

Hallo Liebe Forum-Mitglieder,

Folgende Situation: Mein Opa hat mir etwa 10 bis 20000 Euro auf ein Depot übertragen, als ich noch Minderjährig war.
Dies hat er auch deshalb getan, da er dadurch meinen Freibetrag nutzen konnte.
Kurz nachdem ich 18 wurde, habe ich das Depot aufgelöst und alles Geld auf das Konto meines Vaters überwiesen, damit er sich damit ein neues Auto kaufen konnte, dies war auch mit meinem Opa so abgesprochen.
Durch dem Verkauf sind etwa 1500 Euro Steuern angefallen. Diese möchte ich mir natürlich zurückholen, was auch durch meinen Grundfreibetrag durchaus möglich wäre, da ich nur 4 Monate in diesem Jahr gearbeitet habe.
Jetzt stelle ich mir die Frage, ob das Finanzamt eventuell anfängt nachzufragen, was ich mit dem Geld so plötzlich nach meinem 18sten Geburtstag gemacht habe und ob mir das Geld überhaupt gehörte, da ich es gleich wieder zurückgegeben habe oder meine Eltern/Großeltern nur meinem Freibetrag nutzen wollten.
Im Prinzip könnte ich doch argumentieren, meine Großeltern haben mir das Geld geschenkt und ich habe es weiter an meine Eltern geschenkt, wobei man eigt. noch wissen sollte, dass meine Eltern jetzt meinen Großeltern das Geld stückchenweiße zurückzahlen, also ist es im Prinzip noch von meinem Großeltern.

Danke für eure Antworte. :)

502 Bad Gateway

502 Bad Gateway


nginx
 
Petz
Beiträge: 776
Registriert: 30. Sep 2010, 13:52

Re: Minderjährigem Geld geschenkt, mit 18 zurückgegeben

Beitragvon Petz » 6. Dez 2015, 19:54

Warum nicht bei der Wahrheit bleiben ?

Wo ist das Problem ?
Steuerliche Fragen über PN werden nicht beantwortet, dafür ist das Forum für alle da.

lucas0207
Beiträge: 3
Registriert: 6. Dez 2015, 09:42

Re: Minderjährigem Geld geschenkt, mit 18 zurückgegeben

Beitragvon lucas0207 » 7. Dez 2015, 23:32

Also ehrlichgesagt habe ich nie die Absicht gehabt, irgendwelche Unwahrheiten zu erzählen...
Ich möchte nur wissen, ob ich unter gegebenen Umständen meine gezahlten Steuern zurückfordern kann oder ob das dann Steuerhinterziehung wäre..?

StephanM
Beiträge: 854
Registriert: 16. Mär 2015, 18:14

Re: Minderjährigem Geld geschenkt, mit 18 zurückgegeben

Beitragvon StephanM » 8. Dez 2015, 21:29

Hi,

wenn dieses Geld nur bei dir geparkt wurde, um deinen Freibetrag zu nutzen und das Geld nicht wirklich dir gehört hat, dann ist die Steuerhinterziehung für die vergangenen Jahre, in denen der, dem es gehört dieses nicht angegeben hat, schon gegeben.

MfG

lucas0207
Beiträge: 3
Registriert: 6. Dez 2015, 09:42

Re: Minderjährigem Geld geschenkt, mit 18 zurückgegeben

Beitragvon lucas0207 » 9. Dez 2015, 21:38

Und wie sieht es damit aus: Mein Opa hat mir mit 13 Geld geschenkt, und dieses Geld habe ich nachdem ich 18 wurde, meinem Eltern überlassen, zum Teil als Entschädigung dafür, dass ich bei Ihnen weiterhin wohnen darf, aus freiem Willen?


Zurück zu „Steuerhinterziehung“




Ist Ihre Frage noch nicht geklärt?

0800 8158158

Weitere Infos zu steuerberaten.de

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast