steuerhinterziehung

Moderator: muemmel

Froschkönig
Beiträge: 73
Registriert: 25. Mär 2011, 11:30

steuerhinterziehung

Beitragvon Froschkönig » 6. Jan 2014, 08:12

Hallo zusammen,
weiß, dass die Straffreiheit bei Selbstanzeigen schon seit geraumer Zeit nur noch bedingt straffreiheit nach sich zieht. Wann treten denn jetzt weitere Einschränkungen ein und wo liegt der Hauptschwerpunkt bei diesen Einschränkungen? Werden die Fristen geändert oder die Höhe des hinterzogenen Betrages?
Antworten wären nett.
Grüße
F.

Weitere Informationen im Steuer-Ratgeber:
Selbstanzeige   Ι   Steuerhinterziehung
 
marcoparko
Beiträge: 23
Registriert: 16. Aug 2012, 12:00

Re: steuerhinterziehung

Beitragvon marcoparko » 19. Mär 2014, 00:38

Hey Froschkönig,

das kommt glaube ich immer auf den Fall an und in welchem Rahmen man kooperiert. Hat man ja jetzt im Fall Hoeneß gesehen. Der dachte sich auch, dass er mit der Selbstanzeige locker davonkommt und während des Prozesses kamen dann die richtigen Beträge raus. Dadurch war es dann auch das mit der Selbstanzeige.
Genau kenne ich mich mit den rechtlichen Dingen in der Sache aber nicht aus, da frag mal einen Anwalt für Wirtschaftsstrafrecht wie z.B. Werner Ruisinger: http://www.ruisingersteiner.de/team/rec ... ruisinger/.
Dort gibt es für kurze Fragen auch die Möglichkeit sich Online beraten zu lassen. Ich denke, dass sie dir deine Fragen gerne beantworten werden.

LG

Sternschnuppe
Beiträge: 65
Registriert: 25. Mär 2011, 11:33

Re: steuerhinterziehung

Beitragvon Sternschnuppe » 24. Mär 2014, 16:36

Hallo,
alles ganz interessante Fragen. Im Fall Hoeness würde mich mal interessieren, was passiert, wenn demnächst herauskäme, dass noch mehr Steuern hinterzogen wurden. Ist das dann mit dieser Verurteilung auch abgegolten oder muss die Staatsanwaltschaft dann neu ermitteln?
Grüße
S.

muemmel
Beiträge: 3459
Registriert: 7. Feb 2014, 15:08

Re: steuerhinterziehung

Beitragvon muemmel » 25. Mär 2014, 09:08

Selbstverstaendlich wird dann neu ermittelt - wenn Sie wegen eines Bankraubes verurteilt werden und dann stellt sich raus, dass Sie noch eine Bank ueberfallen haben, ist das mit der Verurteilung fuer Bankraub Nr. 1 auch nicht abgegolten.

Sternschnuppe
Beiträge: 65
Registriert: 25. Mär 2011, 11:33

Re: steuerhinterziehung

Beitragvon Sternschnuppe » 26. Mär 2014, 15:34

Ja, logisch, denn ansonsten könnte man ja für eine Verurteilung beliebig viele Straftaten begehen.
Na, dann bin ich mal gespannt, ob es das bei Hoeness war, oder ob noch mehr ans Licht kommt.
"Gier fressen Seele auf".
Grüße
S.

tripletwenty
Beiträge: 72
Registriert: 8. Jan 2014, 09:20

Re: steuerhinterziehung

Beitragvon tripletwenty » 27. Mär 2014, 08:09

Ja, logisch, denn ansonsten könnte man ja für eine Verurteilung beliebig viele Straftaten begehen.
Aber im Grunde ist es so!

Wenn ich eine Bank ausraube, dabei Geiseln nehme und später bei der Flucht noch jemanden umbringe, werde ich maximal für den Mord verurteilt. Also höchstens 25 Jahre Knast. Die Strafen für den Bankraub und die Geiselnahme werden nicht addiert.

muemmel
Beiträge: 3459
Registriert: 7. Feb 2014, 15:08

Re: steuerhinterziehung

Beitragvon muemmel » 27. Mär 2014, 11:54

Nö, dann gibt es die lebenslange Haftstrafe. Und daß die angeblich 25 Jahre dauert, ist ein offenbar nicht auszurottendes Gerücht, aber es stimmt schlichtweg nicht. Sie können ja bei Wikipedia mal die Biographien von Oswald Kaduk oder dem zur Zeit dienstältesten deutschen Häftling, Klaus Gosmann (sitzt aktuell seit 49 Jahren), nachlesen - und da gäbe es noch mehr Beispiele.

Georg H.
Beiträge: 8
Registriert: 28. Apr 2014, 08:50

Re: steuerhinterziehung

Beitragvon Georg H. » 29. Apr 2014, 08:51

Geplante Verschärfungen bei einer Steuerhinterziehung und Selbstanzeige sind folgende Punkte:

- der Zeitraum für die Offenlegung der falschen Steuerangaben soll von 5 auf 10 Jahre ausgedehnt werden.

- Die Strafverfolgungsverjährung soll auf 10 Jahre erweitert werden.

- der Strafzuschlag bei schwerer Steuerhinterziehung soll verdoppelt werden, zehn Prozent soll er bei Steuerhinterziehungen über 50.000 Euro betragen.

- bei höheren Beträgen wird Straffreiheit bei einer Selbstanzeige nicht mehr gewährleistet
Moralische Entrüstung ist Neid mit einem kleinen Heiligenschein.

H.G.Wells

steuerinfoblog
Beiträge: 190
Registriert: 28. Feb 2012, 20:42

Re: steuerhinterziehung

Beitragvon steuerinfoblog » 29. Apr 2014, 09:48

Hallo,

vielleicht interessiert jemanden folgender Beitrag dazu:http://www.steuer-info-blog.de/allgemei ... chten.html

Viele Grüße

ihr http://www.steuer-info-blog.de

kreissel
Beiträge: 44
Registriert: 23. Feb 2014, 16:43

Re: steuerhinterziehung

Beitragvon kreissel » 6. Mai 2014, 12:11

Hi,

so ganz genau kann ich dir das leider auch nicht sagen, da ich eben kein Rechtsexperte ist. Für weitere Fragen kann ich daher also am besten an http://www.steuerrecht-steuerstrafrecht ... rater.html verweisen, die können dich in diesen Belangen unterstützen, wenn du dich selbst anzeigen möchtest.

Weitere Informationen im Steuer-Ratgeber:
Selbstanzeige   Ι   Steuerhinterziehung
 

Zurück zu „Steuerhinterziehung“




Ist Ihre Frage noch nicht geklärt?

0800 8158158

Weitere Infos zu steuerberaten.de

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast