geldwerter vorteil

Moderator: muemmel

NaMama
Beiträge: 1
Registriert: 7. Mär 2015, 09:41

geldwerter vorteil

Beitragvon NaMama » 7. Mär 2015, 09:51

hallo zusammen,

ich raufe mir die haare, das ich es wohl anscheinend nicht verstehen kann und auch nichts darüber finde.

ich möchte mir einen pkw kaufen, von der firma bei der ich arbeite und würde auf einen gebrauchtwagen 16% rabatt bekommen.

rechnung:

wagen 23 000€

geldweiter vorteil 3680

ich bin azubi und verdiene 930,25 brutto im monat.

wie versteuere ich den geldwerten vorteil? lohnt es sich überhaupt ?

vielen dank für die hilfe :-)

 
muemmel
Beiträge: 3346
Registriert: 7. Feb 2014, 15:08

Re: geldwerter vorteil

Beitragvon muemmel » 8. Mär 2015, 13:53

wie versteuere ich den geldwerten vorteil? Ganz einfach - in der Steuererklärung angeben.
lohnt es sich überhaupt ? Klar doch - hier dürften etwa 550 Euro Steuer anfallen, plus 30 Euro Soli und ggf. 50 Euro Kirchensteuer. Also wenn ich 3680 Euro kriegen würde und dafür müßte ich 630 Euro zahlen - ich würde da nicht lange überlegen.
Hinweis: Die Rechnung funktioniert natürlich nur dann, wenn sich Ihr Einkommen 2015 nicht wesentlich erhöht. Sollten Sie z. B. im Sommer die Ausbildung beenden und dann Arbeit haben, wird es teurer. Sinkt Ihr Einkommen im Laufe des Jahres, etwa durch Erwerbslosigkeit, wird es billiger.

schlauelia
Beiträge: 2078
Registriert: 19. Jul 2011, 18:54

Re: geldwerter vorteil

Beitragvon schlauelia » 10. Mär 2015, 12:08

es muss doch der Arbeitgeber den geldwerten Vorteil in der Lohnabrechnung berücksichtigen!
Lia


Zurück zu „Steuergerechtigkeit“




Ist Ihre Frage noch nicht geklärt?

0800 8158158

Weitere Infos zu steuerberaten.de

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast