Frage zu Steuervorteilen bei Ehe

Moderator: muemmel

hamburgerjung90
Beiträge: 8
Registriert: 28. Aug 2018, 19:49

Frage zu Steuervorteilen bei Ehe

Beitragvon hamburgerjung90 » 23. Apr 2019, 21:29

Hallo!

Ich habe mal eine Frage zu steuerlichen Vorteilen, die entstehen, wenn man verheiratet ist.

Ich selbst bin Freiberufler und in der Steuerklasse 1, ich leiste im Jahr durchschnittlich eine Steuernachzahlung in Höhe von 4.000 Euro, inkl. der Vorauszahlungen. Meine Freundin ist angestellt, ebenso in der Steuerklasse 1 und bekommt pro Jahr durchschnittlich fast 3.000 Euro vom Finanzamt erstattet, u.a. aufgrund doppelter Haushaltsführung (meine Freundin hat aus beruflichen Gründen zwei Wohnsitze).

Für wen von uns beiden würden sich steuerliche Vorteile ergeben, wenn wir irgendwann einmal heiraten werden?

Kann mir jemand das pauschal beantworten?

Liebe Grüße,
hamburgerjung90

 
Severina
Beiträge: 513
Registriert: 3. Dez 2017, 23:48

Re: Frage zu Steuervorteilen bei Ehe

Beitragvon Severina » 23. Apr 2019, 21:52

Nein, das kann mit den Angaben niemand beantworten.

Es kommt weder auf die Steuerklassen noch auf das, was Ihre Freundin erstattet bekommt, sondern nur auf die Einkünfte und Abzugsbeträge an.

Geben Sie doch einfach mal die Einkünfte lt den letzten Steuerbescheiden in ein entsprechende Software ein (Elsterformular und meinelster.de werden z.B. von der Finanzverwaltung kostenlos zur Verfügung gestellt) mit einem fiktiven Heiratsdatum, dann können Sie selbst vergleichen (oder geben Sie den Bescheid Ihrer Freundin Ihrem Steuerberater, wenn Sie einen haben, damit der das für Sie macht).

Wenn Sie heiraten und die Zusammenveranlagung wählen (was fast immer die günstigere Variante ist), dann gibt es auch an sich nicht mehr meine und deine Steuer, sondern unsere Steuer (auch wenn man die natürlich auseinanderrechnen kann).

Und da Sie freiberuflich tätig sind, ist doch auch klar, dass Ihre Einkünfte mehr schwanken als die Ihrer nichtselbständigen Lebensgefährtin.

In der Zusammenveranlagung werden die Einkünfte beider Ehegatten zusammengerechnet. Nach der Splittingtabelle werden die dann doppelt so hoch besteuert wie die Hälfte der Einkünfte in der Grundtabelle. Verdienen tatsächlich beide gleich viel, so ergibt sich kaum ein Unterschied in der Steuerlast, sind die Verdienste unterschiedlich hoch, so ergeben sich Spareffekte durch die Progression.


Zurück zu „Steuergerechtigkeit“




Ist Ihre Frage noch nicht geklärt?

0800 8158158

Weitere Infos zu steuerberaten.de

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast