was alles steuerlich absetzen nach Studium

Moderator: muemmel

soxy90
Beiträge: 1
Registriert: 2. Feb 2015, 21:50

was alles steuerlich absetzen nach Studium

Beitragvon soxy90 » 2. Feb 2015, 21:52

Guten Abend liebe Leute,

es wäre schön, wenn ich Tipps bekomme, was ich nach meinem Studium nachträglich alles steuerlich absetzen kann.

Zunächst zu meinem Studiumsverlauf.
Ich habe im Oktober 2008 begonnen in Thüringen (mit Semestergebühr) zu studieren und meinen Bachelor im Juni 2012 abgeschlossen. Anschließend habe ich bis Januar 2014 mein Masterstudium absolviert. Während dieser Zeit habe ich in einer WG gewohnt.
Nach dieser Zeit war ich arbeitslos, habe aber kein Harz 4 oder Arbeitslosengeld beantragt. Im Oktober 2014 habe ich dann ein weiteres Studium begonnen. (bei einem Freund gewohnt ohne Miete). Im Januar 2015 habe ich dann einen Job recht weit entfernt von meiner Heimat angenommen/bekommen. Momentan wohne ich noch bei einem Arbeitskollegen, aber ab 1.3 werde ich in eine eigene Wohnung ziehen.

Kann ich Tipps bekommen, was ich von meinem Studium noch absetzen kann, bzw. ob einer weiß ob die Möglichkeit besteht Geld für den Umzug/Ersteinrichtung zu bekommen? (ein Auto bekomm ich von einem Freund, Belege für Fahrten während meines studiums habe ich selbstverständlich nicht aufgehoben =( )

Vielen Dank schonmal im Voraus!
Marcel

Seite nicht gefunden!
steuerberaten.de

Diese Seite wurde nicht gefunden

Nutzen Sie unsere Suche, um die gewünschten Inhalte zu finden

Zurück zur Startseite

 
muemmel
Beiträge: 3812
Registriert: 7. Feb 2014, 15:08

Re: was alles steuerlich absetzen nach Studium

Beitragvon muemmel » 2. Feb 2015, 22:09

Im Moment können Sie gar nichts absetzen. Im Moment können Sie für 2012-2014 die Verluste feststellen lassen. Wenn Sie tatsächlich Verluste hatten, werden die dann bei der Steuererklärung für 2015 abgezogen - also 2016. Ob sich das überhaupt lohnt, weiß man Ende 2015. Und grundsätzlich haben Sie 2012-2014 nur einen Verlust gehabt, wenn Sie keine Einkünfte hatten (Bafög, Minijob und Unterhalt sind kein Einkommen - alle anderen Jobs sind Einkommen) oder zumindest so wenig Einkünfte, daß Ihre Ausgaben die überstiegen haben.
Absetzen ließe sich übrigens so einiges - in jenen Tagen konnte man schlicht die Miete am Studienort absetzen, was seit 2014 nur sehr eingeschränkt geht. Weitere Details hier: http://www.studis-online.de/StudInfo/St ... seite=2#p2 Und rechnen Sie damit, daß das Finanzamt fragen wird, wovon Sie eigentlich gelebt haben (vor allem 2014).
einer weiß ob die Möglichkeit besteht Geld für den Umzug/Ersteinrichtung zu bekommen? Klar besteht die Möglichkeit - wiederum in Form steuerlicher Absetzbarkeit. Und die wird relevant, wenn Sie 2016 Ihre Erklärung für dieses Jahr machen.


Zurück zu „Lohnsteuer“




Ist Ihre Frage noch nicht geklärt?

0800 8158158

Weitere Infos zu steuerberaten.de

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast