BU durch rückwirkende Zahlung über Freibetrag?

Moderator: muemmel

NaIcke
Beiträge: 3
Registriert: 28. Mai 2018, 06:48

BU durch rückwirkende Zahlung über Freibetrag?

Beitragvon NaIcke » 28. Mai 2018, 07:03

Hallo,
Ich habe seit letztem Jahr meine Berufsunfähigkeitsrente bewilligt bekommen. Allerdings auch rückwirkend für das Jahr 2016 ab April. Soweit so gut. Es geht hier nicht um unglaubliche Unsummen also um ca 1220€. Wenn ich richtig informiert bin, sollte der Freibetrag für diese Rente bei 8820€ liegen. Zu versteuern wären in meinem Fall 38% was ca 5563€ Entspricht. Nun wäre ich 2017 innerhalb des Freibetrags unterwegs. Da die Rente rückwirkend bewilligt wurde muss ich das ja nun auch mit angeben, im Jahr 2016 würde 38% dann 4172€ betragen. Jedes Jahr einzeln gesehen also kein Problem. Doch mein steuerprogramm rechnet nun beide Beträge zusammen obwohl sie für zwei unterschiedliche Jahre bezogen werden und komme damit nun über den Freibetrag und müsste somit steuern darauf zahlen. Ist das so richtig oder kann ich da was machen? Hätte ich die Rente im Jahr 2016 bewilligt bekommen, würde ich doch für jedes einzelne Jahr unter dem Freibetrag liegen. Vielen Dank schonmal fürs Kopfzerbrechen. ;)

 
muemmel
Beiträge: 3805
Registriert: 7. Feb 2014, 15:08

Re: BU durch rückwirkende Zahlung über Freibetrag?

Beitragvon muemmel » 28. Mai 2018, 11:09

Ist das so richtig Ja - es gilt das Zuflußprinzip.
oder kann ich da was machen? Nun ja - gucken, was Sie da so gegenrechnen können. Da fiele mir zuallererst die Krankenversicherung ein - haben Sie die Beiträge in Ihr Programm eingegeben?

NaIcke
Beiträge: 3
Registriert: 28. Mai 2018, 06:48

Re: BU durch rückwirkende Zahlung über Freibetrag?

Beitragvon NaIcke » 28. Mai 2018, 12:08

Hi, danke für die schnelle Antwort. Das ist natürlich auch nicht so einfach. Für diese Zeit 2016 habe ich auch Krankengeld bezogen. Und anschließend alg1 bezogen. Dann muss ich mal gucken was ich da noch anrechnen kann. Hatte hauptsächlich nur die Rente, alg1 und Krankengeld angegeben. Mehr hab ich ja leider nicht. Also muss ich dieses Jahr wohl in den sauren Apfel beißen und die Steuern zahlen. Was ich halt nicht versteht das ich dann ab dem nächsten Jahr dafür nichts mehr zahlen muss. Schade um das gute Geld was nur abgezogen wird, da die Anerkennung so lange gedauert hat.

muemmel
Beiträge: 3805
Registriert: 7. Feb 2014, 15:08

Re: BU durch rückwirkende Zahlung über Freibetrag?

Beitragvon muemmel » 28. Mai 2018, 12:10

Von der Nachzahlung wurde also keinerlei KV-Beitrag abgezogen?

NaIcke
Beiträge: 3
Registriert: 28. Mai 2018, 06:48

Re: BU durch rückwirkende Zahlung über Freibetrag?

Beitragvon NaIcke » 28. Mai 2018, 14:11

Ich hab vergessen zu sagen das die BU eine private Versicherung war und ich selber aber auch verwundert war das dafür keine Abzüge in Richtung kv gab. Ich habe mich da genau informiert und es ist da es eine private Vorsorge war wirklich frei.aldo keine Abzüge. Einzige abzüge wären dann alg1 für 3 Monate. Also nicht all zu viel.


Zurück zu „Renteneinkünfte“




Ist Ihre Frage noch nicht geklärt?

0800 8158158

Weitere Infos zu steuerberaten.de

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste