Hauskauf mit anschließender Vermietung

Arbeitslohn etc.

Moderator: muemmel

SickBear
Beiträge: 3
Registriert: 5. Jul 2018, 08:22

Hauskauf mit anschließender Vermietung

Beitragvon SickBear » 27. Apr 2019, 15:35

Hallo zusammen,

die Ist Situation sieht wie folgt aus:

Wir möchten ein Haus im Wert von 285.000 Euro erwerben. Die noch Eigentümer benötigen allerdings ein Nutzungsrecht des Hauses bis ca. Herbst 2020, da diese noch bauen. Durch den Erwerb des Hauses würden wir zu Vermietern und erhalten einen monatlichen Betrag von 700,00 €. Der von der Bank gewährte Kredit hat eine Tilgungssumme in Höhe von 1000,00 €. Nach Auszug des Mieters würden wir die Immobilie selbst beziehen.

Nun die Frage: Würden sich die zusätzlichen Einnahmen durch die Vermietung negativ auf die Steuererklärung auswirken oder ist diese aufgrund des Immobilienerwerbs für mich Steuerneutral?


Über eine Antwort würde ich mich freuen. Gerne kann ich noch weitere Infos zur Verfügung stellen, falls mit den vorhandenen keine aussagekräfitige Aussage getroffen werden kann.

Vielen Dank!

 
Severina
Beiträge: 523
Registriert: 3. Dez 2017, 23:48

Re: Hauskauf mit anschließender Vermietung

Beitragvon Severina » 27. Apr 2019, 16:47

Steuerneutral ist das nicht. Es wirkt sich insofern negativ auf die Steuererklärung aus, als
dieser eine Anlage V beizufügen ist, was zusätzliche Arbeit macht. Gemeint war wohl
eher, ob es sich negativ auf die Steuerlast auswirkt - das kommt drauf an, was an
Einkünften heruaskommt.

Miete und Nebenkostenvorauszahlung sind Einnahmen aus Vermietung, anteilige Abschreibung,
Kreditzinsen (nicht Tilgung), Grundbesitzabgaben, Versicherung und sonstige Kosten sind
Werbungskosten zu diesen Einnahmen, der Saldo kann natürlich zu zusätzlichen Steuern
führen (er ist Ihnen aber ja auch zugeflossen).


Zurück zu „Einkünfte aus nicht selbständiger Arbeit“




Ist Ihre Frage noch nicht geklärt?

0800 8158158

Weitere Infos zu steuerberaten.de

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast