Verlustvortrag für Studenten

Arbeitslohn etc.

Moderator: muemmel

Natalia87
Beiträge: 3
Registriert: 30. Jan 2018, 09:50

Verlustvortrag für Studenten

Beitragvon Natalia87 » 18. Mär 2018, 14:58

Liebe Alle,

Ich habe zwei Fragen bezüglich meiner Einkommenssteuererklärung, die ich für meine vergangenen Studienjahre mache. Ich habe sowohl eine Erst, als auch eine Zweitausbildung und möchte auf jeden Fall die Zweitausbildung berücksichtigen und überlege, ob ich auch die Erstausbildung berücksichtige.

1. Zunächst eine Frage zur Steuererklärung für die Zweitausbildung. Muss ich, wenn die Zweitausbildung 2014 begonnen hat, bei der Erklärung für 2014 im Mantelbogen das Kästchen Einkommenssteuererklärung ankreuzen und für 2015, 2016, 2017 das Kästchen Feststellung des verbleibenden Verlustvortrags?

2. Bezüglich der Erstausbildung: Falls ich die Steuererklärung für die Erstausbildung machen würde? Müsste ich genauso vorgehen, wie bei Frage 1. : bei 2012 das Häckchen im Mantelbogen bei Einkommenssteuererklärung machen und für 2013, 2014, 2015, 2016, 2017 bei Feststellung des verbleibenden Verlustvortrag?

Vielen Lieben Dank für die Antworten, Natalia

Weitere Informationen im Steuer-Ratgeber:
Antrag   Ι   Einkünfte   Ι   Frist   Ι   Mantelbogen   Ι   Steuererklärung   Ι   Verlustvortrag
 
muemmel
Beiträge: 3593
Registriert: 7. Feb 2014, 15:08

Re: Verlustvortrag für Studenten

Beitragvon muemmel » 18. Mär 2018, 18:57

1. Na, hatten Sie 2014 einen Verlust oder nicht? Davon ist abhängig, ob das eine Steuererklärung oder ein Antrag auf Verlustfeststellung wird...
2. Sie dürfen gar keine Steuererklärung mehr für 2012 abgeben, weil die Frist dafür 4 Jahre beträgt. Und ein Antrag auf Verlustfeststellung ist nicht möglich, weil man bekanntlich mit einer Erstausbildung keine Verluste produzieren kann.


Zurück zu „Einkünfte aus nicht selbständiger Arbeit“




Ist Ihre Frage noch nicht geklärt?

0800 8158158

Weitere Infos zu steuerberaten.de

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast