Kinderbetreuungskosten

Moderator: muemmel

roger69
Beiträge: 4
Registriert: 22. Mär 2012, 12:22

Kinderbetreuungskosten

Beitragvon roger69 » 13. Jul 2015, 12:01

Hallo,
da ich und meine Frau Berufstätig sind, passt meine Mutter nach dem Kindergarten auf unsere Kinder auf, bis meine Frau eingetroffen ist. Sie möchte auch kein entgelt, sondern nur die Fahrtkosten erstattet haben. Damit ist für sie auch einfacher ist, haben wir vereinbart dass wir das einmal jährlich machen. Nun habe ich diesen Betrag für 2014, anfang 2015 überwiesen. Leider akzeptiert das Finanzamt dies nicht, da die Überwiesung erst im Jahr 2015 stattgefunden hat.

Können wir in dieser Angelegenheit noch etwas erreichen?

MfG

Weitere Informationen im Steuer-Ratgeber:
Abflussprinzip   Ι   Fahrtkosten   Ι   Finanzamt   Ι   Kinderbetreuungskosten   Ι   Steuererklärung
 
StephanM
Beiträge: 846
Registriert: 16. Mär 2015, 18:14

Re: Kinderbetreuungskosten

Beitragvon StephanM » 14. Jul 2015, 12:10

Hi,
das ist richtig, denn hier gilt das Zu- und Abflussprinzip. Es ist in dem Jahr anzusetzen, in dem es gezahlt wurde.

MfG

roger69
Beiträge: 4
Registriert: 22. Mär 2012, 12:22

Re: Kinderbetreuungskosten

Beitragvon roger69 » 14. Jul 2015, 13:21

Danke,
da ich ende jahres, für das Jahr 2015, auch die Kosten überwiesen werde, hätte ich ja nun zwei Beträge für Kinderbetreuungskosten in diesem Jahr überwiesen. Kann ich die nun beide in meiner Steuererklärung 2015 angeben obwohl der Betrag was januar 2015 überwiesen wurde ja eigentlich die Fahrtkosten für 2014 decken sollten.

schlauelia
Beiträge: 1627
Registriert: 19. Jul 2011, 18:54

Re: Kinderbetreuungskosten

Beitragvon schlauelia » 14. Jul 2015, 16:07

Aber ja, sonst gäbe es doch diese Regelung gar nicht!
Lia

roger69
Beiträge: 4
Registriert: 22. Mär 2012, 12:22

Re: Kinderbetreuungskosten

Beitragvon roger69 » 14. Jul 2015, 16:27

Aslso verjährt es nicht.

Es kann also nicht mitgeteilt werden, das ich halt einige Wochen zu spät die Überwiesung getätigt habe und man mit der Summe nichts mehr anfangen kann.

Svenner90
Beiträge: 10
Registriert: 5. Aug 2015, 00:05
Wohnort: Berlin

Re: Kinderbetreuungskosten

Beitragvon Svenner90 » 15. Aug 2015, 11:04

sollte machbar sein meiner Meinung nach.
Nur zwei Dinge auf Erden sind uns ganz sicher: der Tod und die Steuer.

StephanM
Beiträge: 846
Registriert: 16. Mär 2015, 18:14

Re: Kinderbetreuungskosten

Beitragvon StephanM » 16. Aug 2015, 20:53

maßgeblich ist der Zahlungszeitpunkt
In dem Jahr in dem gezahlt wurde, ist der Betrag anzugeben. Da grundsätzlich die Zahlung per Überweisung laut Gesetzt nachzuweisen ist, hat man durch den Kontoauszug einen hinreichenden Nachweis.

Weitere Informationen im Steuer-Ratgeber:
Abflussprinzip   Ι   Fahrtkosten   Ι   Finanzamt   Ι   Kinderbetreuungskosten   Ι   Steuererklärung
 

Zurück zu „Kinder“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste