Elterngeld

Moderator: muemmel

Biene
Beiträge: 8
Registriert: 17. Aug 2008, 10:02

Elterngeld

Beitragvon Biene » 1. Dez 2008, 17:57

Hallo ,
hab da mal ne Frage zum Elterngeld, das, wie ich mich informiert habe,steuer-und sozialabgabefrei ist. Jemand meinte jetzt, es unterliege bei der Berechnung des Steuersatzes für Einkommenssteuer dem Progressionsvorbehalt. Das hab`ich nicht verstanden.Kann mir jemand erklären, was das bedeutet? Wäre nett 8-)
LG
Biene

Weitere Informationen im Steuer-Ratgeber:
Einkommensteuer   Ι   Einkünfte   Ι   Elterngeld   Ι   Progressionsvorbehalt   Ι   Steuersatz
 
incometax
Beiträge: 76
Registriert: 19. Sep 2008, 09:46

Re: Elterngeld

Beitragvon incometax » 4. Dez 2008, 11:59

Hallo Biene,

durch den Progressionsvorbehalt werden vor allem Lohn- und Einkommensersatzleistungen, die steuerfrei sind, nicht der Einkommensteuer unterworfen, sondern lediglich zur Berechnung des Steuersatzes einbezogen. Diese Einkünfte erhöhen den Steuersatz für die übrigen steuerpflichtigen Einkünfte so, als wenn sie steuerpflichtig wären. Der ermittelte besondere Steuersatz wird anschließend jedoch nur auf das zu versteuernde Einkommen angewendet. Folgen ergeben sich nur, wenn neben diesen Einkommenssurrogaten weitere steuerpflichtige eigene Einkünfte bezogen werden oder wenn der zur Einkommensteuer zusammenveranlagte Ehegatte Einkünfte erzielt hat. Mit dem Progressionsvorbehalt verfolgt der Gesetzgeber das Ziel, Empfänger von z. B. Lohnersatzleistungen im Ergebnis nicht besser zu stellen als mit den gesetzlichen Teilbeträgen der letzten Nettobezüge. :shock:

liebe grüsse :P

Benni
Beiträge: 1
Registriert: 11. Jan 2009, 22:47

Re: Elterngeld

Beitragvon Benni » 11. Jan 2009, 22:56

Hallo Biene,

hier hast du einen kleinen Artikel, in dem anhand eines Berechnungsbeispiels der Progressionsvorbehalt erklärt wird.

http://www.bafoeg-aktuell.de/cms/sozial ... ommen.html

kurz erklärt:
das Einkommen ohne Elterngeld würde 20000 Euro betragen, dafür wären z.B. 12% Steuern fällig.
zu dem Einkommen von 20000 Euro kommen nun noch 10000 Euro Elterngeld hinzu. Also hätten wir beispielsweise ein zu versteuerndes Einkommen von 30000 Euro, für die nun 13% Steuern fällig wären.

Da aber das Elterngeld nicht versteuert wird und nur zur Ermittlung des Steuersatzes dient, müssen die 20000 Euro (ohne Elterngeld!) mit dem erhöhten Steuersatz, der sich aus den 30000 Euro ergibt, besteuert werden.

LG

Benni

Biene
Beiträge: 8
Registriert: 17. Aug 2008, 10:02

Re: Elterngeld

Beitragvon Biene » 12. Jan 2009, 08:37

Danke für eure ausführlichen Antworten, habe es jetzt verstanden.
Grüße Biene


Zurück zu „Kinder“




Ist Ihre Frage noch nicht geklärt?

0800 8158158

Weitere Infos zu steuerberaten.de

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast