Die Suche ergab 224 Treffer

von Severina
3. Mär 2018, 21:23
Forum: Einnahmen- Überschussrechnung
Thema: EÜR - Zuflüsse aus 2018 in 2017 versteuern?
Antworten: 2
Zugriffe: 340

Re: EÜR - Zuflüsse aus 2018 in 2017 versteuern?

Sie könnten freiwillig in die Bilanzierung wechseln.
von Severina
3. Mär 2018, 11:32
Forum: Gewinnfeststellung
Thema: GBR Freiberufler
Antworten: 5
Zugriffe: 473

Re: GBR Freiberufler

Nein, auch nicht - “Kleinunternehmen“ ist wiederum ein Begriff aus dem Umsatzsteuerrecht (und NUR aus diesem). Und auch hier gilt: Sowohl Gewerbetreibende als auch Freiberufler und auch Landwirte können Kleinunternehmer sein. Beim Begriff “Freiberufler“ geht es nur und ausschließlich um die Art der ...
von Severina
3. Mär 2018, 10:04
Forum: Gewinnfeststellung
Thema: GBR Freiberufler
Antworten: 5
Zugriffe: 473

Re: GBR Freiberufler

Nein! Eine GbR gründen Sie nur dann, wenn Sie einen Partner haben, mit dem Sie die Firma gemeinsam betreiben - da Sie nichts dergleichen schreiben, nehme ich an, dass das nicht der Fall ist. Wie schon gesagt, das eine hat mit dem anderen nichts zu tun - eine GbR kann freiberufliche, gewerbliche, lan...
von Severina
2. Mär 2018, 17:01
Forum: Umsatzsteuer
Thema: Angestellt, Minijob und Freiberufler
Antworten: 6
Zugriffe: 669

Re: Angestellt, Minijob und Freiberufler

Der Grundfreibetrag bezieht sich auf alle Einkünfte, den schöpfen Sie sicherlich schon mit den Einkünften aus der Anstellung aus.
von Severina
2. Mär 2018, 10:37
Forum: Ausgaben
Thema: Fahrten zum Lebensmittelpunkt bei Lebensmittelpunkt in der Wohnung der Eltern
Antworten: 1
Zugriffe: 170

Re: Fahrten zum Lebensmittelpunkt bei Lebensmittelpunkt in der Wohnung der Eltern

Ich sehe es so, dass das Finanzamt Recht hat: Um Familienheimfahrten und Verpflegungsmehraufwand abzusetzen, muss erst Mal eine doppelte Haushaltsführung vorliegen, da diese nur im Rahmen jener absetzbar sind. Die Fahrten und Verpflegungskosten sind nicht unabhängig absetzbar. Da bin ich jetzt mal a...
von Severina
2. Mär 2018, 09:08
Forum: Gewinnfeststellung
Thema: GBR Freiberufler
Antworten: 5
Zugriffe: 473

Re: GBR Freiberufler

Das sind zwei völlig unterschiedliche Dinge. 'Freiberufler' bezieht sich auf die Einkunftsart - davon gibt es 7 verschiedene im deutschen Einkommensteuerrecht. Sie beziehen derzeit Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit. Ob es sich bei der angedachten Tätigkeit um freiberufliche Einkünfte (eigentli...
von Severina
27. Feb 2018, 15:36
Forum: Gewinneinkunftsarten
Thema: Einspruch Steuerbescheid und Wechsel von Gewinnermittlung nach §13a EstG (Landwirtschaft) zu EÜR ?
Antworten: 1
Zugriffe: 297

Re: Einspruch Steuerbescheid und Wechsel von Gewinnermittlung nach §13a EstG (Landwirtschaft) zu EÜR ?

Nun meine Fragen: Kann gegen den Steuerbescheid Einspruch eingelegt werden, mit der Begründung, dass die Gewinnermittlung nach Einnahmen-Überschuss-Rechnung erfolgen soll? Nein: s. § 13 a Abs. 2 EStG Oder ist eine Änderung der Gewinnermittlung dann erst für 2017 möglich? Wenn ja, sind dann neben de...
von Severina
27. Feb 2018, 14:02
Forum: Einnahmen
Thema: Krankenversicherung in Bezügemitteilung
Antworten: 3
Zugriffe: 312

Re: Krankenversicherung in Bezügemitteilung

Ich sollte vielleicht erwähnen dass es sich um eine Stelle im öffentlichen Dienst handelt. ;-) das wusste ich schon - außerhalb des öffentlichen Dienstes heißt es Gehalts- oder Lohnabrechnung :-) Die zuständige Besoldungsstelle kann die Frage sicherlich beantworten. Sie werden nicht der erste sein,...
von Severina
27. Feb 2018, 13:58
Forum: Aussergewöhnliche Belastungen
Thema: Selbstbezahlte K.V. Beiträge
Antworten: 10
Zugriffe: 606

Re: Selbstbezahlte K.V. Beiträge

Ist es nicht so, dass ich als private Person 4 Jahre rückwirkend eine Erklärung abgeben kann? Doch. Aber wenn in den Jahren die steuerpflichtigen Einkünfte so niedrig waren, dass keine Steuern fällig werden, dann nützen Ihnen die KV-Beiträge doch nichts. Sie bekommen nur dann Steuern erstattet, wen...
von Severina
27. Feb 2018, 09:45
Forum: Aussergewöhnliche Belastungen
Thema: Selbstbezahlte K.V. Beiträge
Antworten: 10
Zugriffe: 606

Re: Selbstbezahlte K.V. Beiträge

'Erstattungsfähig' sind Krankenversicherungsbeiträge sowieso nicht - es sind ja keine Steuern. Es gilt die Abschnittsbesteuerung - die Besteuerungsgrundlagen werden für einen bestimmten Zeitabschnitt - ein Kalenderjahr - festgestellt. Dabei kommt es auf den Zeitpunkt des Geldzu- oder Abflusses an. W...

Zur erweiterten Suche