Die Suche ergab 590 Treffer

von Severina
23. Mär 2018, 11:02
Forum: Sonstige Einkünfte
Thema: Berechnung Persönlicher Steuersatz
Antworten: 7
Zugriffe: 1990

Re: Berechnung Persönlicher Steuersatz

Die in der Eigentumszeit in Anspruch genommene Abschreibung erhöht den Spekulationsgewinn.
Eine Abschmelzung gibt es nicht.
von Severina
20. Mär 2018, 13:01
Forum: Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung
Thema: Erhaltungsaufwendungen bei Anschaffungen
Antworten: 2
Zugriffe: 543

Re: Erhaltungsaufwendungen bei Anschaffungen

15 % Abschreibung auf ein Gebäude? Das ist äußerst unwahrscheinlich.
von Severina
19. Mär 2018, 09:27
Forum: Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung
Thema: Bewirtschaftungskosten Eigentumswohung
Antworten: 4
Zugriffe: 1045

Re: Bewirtschaftungskosten Eigentumswohung

Die Kosten, egal ob umlagefähig oder nicht - sind Werbungskosten, einzutragen... Was wird aber dann in der Anlage V Seite Zeile 13: "Umlagen, verrechnet mit Erstattungen " eingetragen? Gruß Michael Die Nebenkostenvorauszahlungen, die Ihnen Ihre Mieter bezahlt haben plus die im Veranlagungszeitraum ...
von Severina
19. Mär 2018, 09:13
Forum: Einnahmen
Thema: Verrechnung der Werbungskosten mit Einkünften unter Grundfreibetragsgrenze
Antworten: 3
Zugriffe: 629

Re: Verrechnung der Werbungskosten mit Einkünften unter Grundfreibetragsgrenze

Hallo zusammen, ich habe Verständnisschwierigkeiten bei der Festlegung meines Verlustvortrags: im Jahr 2015 habe ich als Studentin durch Nebenjobs etwa 6000 Euro verdient und dementsprechend keine Lohnsteuer gezahlt (Grundfreibetrag unterschritten). Meine Werbungskosten und Sonderausgaben betrugen ...
von Severina
19. Mär 2018, 09:07
Forum: Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung
Thema: Sonderumlage Eigentumswohnung
Antworten: 1
Zugriffe: 608

Re: Sonderumlage Eigentumswohnung

Die Sonderumlage ist nicht einzutragen, sondern der tatsächlich auf Sie entfallende Anteil an den Renovierungskosten lt. Verwalterabrechnung.

Zeilen 39 - 41 der Anlage V, je nachdem, ob Sie die Aufwendungen verteilen wollen oder nicht.
von Severina
19. Mär 2018, 09:03
Forum: Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung
Thema: Anlage V oder EÜR?
Antworten: 3
Zugriffe: 1148

Re: Anlage V oder EÜR?

Die gezahlte Umsatzsteuer stellt in Ihrem Fall keine Betriebsausgaben dar (da Sie kein Unternehmen, vulgo: Betrieb haben), sondern Werbungskosten - es bleibt bei der Anlage V. Darin gibt es für die USt gesonderte Felder: Zeile 17 und Zeile 48.
von Severina
18. Mär 2018, 10:19
Forum: Sonstige Steuerthemen
Thema: Verlustvortrag 2016 Steuererklärung 2017
Antworten: 1
Zugriffe: 560

Re: Verlustvortrag 2016 Steuererklärung 2017

Der Verlustvortrag mindert die Einkünfte und somit die darauf entfallende Steuer, er wird nicht direkt erstattet. Die kumulierten Verlustvorträge 14 - 16 werden also von den Einkünften 17 abgezogen, und zwar VOR Abzug der Sonderausgaben etc. Es kommt also darauf an, wie hoch die Einkünfte in 2017 wa...
von Severina
16. Mär 2018, 12:27
Forum: Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung
Thema: Frage zu Grundstücksfestsetzung
Antworten: 5
Zugriffe: 672

Re: Frage zu Grundstücksfestsetzung

[ Das Finanzamt möchte daher die Neubewertung des Grundstückes / Hauses von Damals durchführen. OK, jetzt mal Klartext - 'Das Finanzamt möchte?' Im Eröffnungpost steht davon nix, da steht nur, Sie möchten Abschreibung ansetzen. Eine vernünftige Sachverhaltsschilderung wäre hilfreich. Hat also das F...
von Severina
15. Mär 2018, 17:56
Forum: Veranlagung
Thema: Ehepaar jahrelang Rückzahlung nun hohe Nachzahlung
Antworten: 1
Zugriffe: 799

Re: Ehepaar jahrelang Rückzahlung nun hohe Nachzahlung

Hallo, evtl bin ich im falschen Forum, aber ich habe eine Frage und komme einfach nicht weiter. Ich mache meine Steuern seit 2014 selbst. Ich SK3 und meine Frau SK5 - 2 Kinder (Freibeträge bei mir). Ich habe einen Steuerfreibetrag da ich 100km (einfache Strecke) pendel. Meine Frau war 2016 von Jan-...
von Severina
15. Mär 2018, 17:11
Forum: Gewerbesteuer
Thema: Steuererklärung nach Umzug
Antworten: 7
Zugriffe: 1512

Re: Steuererklärung nach Umzug

Also es heißt doch "Generell wird keine Umsatzsteuer erhoben, wenn die Einnahmen im vorangegangenen bzw. ersten Geschäftsjahr die Grenze von 17.500 Euro nicht überschreiten und im laufenden Jahr nicht höher als 50.000 Euro sein werden.". Da steht UND. D.h., beide Bedingungen müssen erfüllt sein. Ih...

Zur erweiterten Suche