Die Suche ergab 2641 Treffer

von muemmel
21. Mai 2018, 14:59
Forum: Aussergewöhnliche Belastungen
Thema: Zumutbare Belastung 2017 erst in 2018 angeben?
Antworten: 1
Zugriffe: 18

Re: Zumutbare Belastung 2017 erst in 2018 angeben?

Das Rechnungsdatum ist egal - relevant ist das Jahr des "Abflusses" von Ihrem Konto ("Abflußprinzip"). Wenn das 2017 war, ist das folglich für 2017 anzugeben.
von muemmel
17. Mai 2018, 16:24
Forum: Sonderausgaben, Spenden
Thema: Verlustvortrag Studium - erste Einkommensteuer mit nur einem Arbeitsmonat
Antworten: 6
Zugriffe: 128

Re: Verlustvortrag Studium - erste Einkommensteuer mit nur einem Arbeitsmonat

Für 2016 mache ich dann auch einen Verlustvortrag und keine Einkommensteuererklärung Da Sie auch 2016 insgesamt ja einen Verlust hatten, machen Sie das genau so. Ein Problem könnte es übrigens mit 2013 geben - es haben hier schon User berichtet, daß das Finanzamt sich da verweigert hat, weil das me...
von muemmel
17. Mai 2018, 12:15
Forum: Ausgaben
Thema: Arbeitnehmerüberlassung und Zweitwohnsitz (konkrete Fragen)
Antworten: 9
Zugriffe: 148

Re: Arbeitnehmerüberlassung und Zweitwohnsitz (konkrete Fragen)

oder ist das völlig egal? Rechtlich ist es egal, aber da Sie in C wohnen und Steuern zahlen, dürfte es sinnvoll sein, sich dort einen zu suchen. Bei reiner Arbeitnehmertätigkeit genügt es übrigens, sich einem Lohnsteuerhilfsverein anzuschließen - ein Steuerberater ist nicht unbedingt erforderlich.
von muemmel
17. Mai 2018, 12:01
Forum: Ausgaben
Thema: Arbeitnehmerüberlassung und Zweitwohnsitz (konkrete Fragen)
Antworten: 9
Zugriffe: 148

Re: Arbeitnehmerüberlassung und Zweitwohnsitz (konkrete Fragen)

Aber der Hauptwohnsitz wäre doch der Ort, an dem man mehr als 6 Monate des Jahres verbracht hat, oder nicht? Nö. Wenn Sie sich von Montag bis Freitag an einem Ort aufhalten, weil Sie da arbeiten, ist das Ihr Hauptwohnsitz. Oder ist das falsch? Ist es, aber das werden Ihnen dann die Meldebehörden er...
von muemmel
17. Mai 2018, 11:09
Forum: Sonderausgaben, Spenden
Thema: Verlustvortrag Studium - erste Einkommensteuer mit nur einem Arbeitsmonat
Antworten: 6
Zugriffe: 128

Re: Verlustvortrag Studium - erste Einkommensteuer mit nur einem Arbeitsmonat

Habe ich jetzt richtig aus der Antwort rausgelesen, das das, was mit 2016 nicht verrechnet werden kann für 2017 über bleibt und nicht verfällt? Ja, das ist korrekt. Da sollte dann ordentlich was rumkommen - 4 mal 3.400 Euro wären ja 13.600 Euro, von denen dann lediglich 2.200 Euro runterkämen, so d...
von muemmel
17. Mai 2018, 11:06
Forum: Ausgaben
Thema: Arbeitnehmerüberlassung und Zweitwohnsitz (konkrete Fragen)
Antworten: 9
Zugriffe: 148

Re: Arbeitnehmerüberlassung und Zweitwohnsitz (konkrete Fragen)

Denn aktuell lebe ich an Ort A, bin dann an Ort B angestellt (Verleiher) und Arbeite und wohne dann an Ort C. Dann ist es das Finanzamt am Ort C - zuständig ist immer das Finanzamt am Hauptwohnsitz.
von muemmel
16. Mai 2018, 12:21
Forum: Ausgaben
Thema: Verpflegungsmehraufwendungen im Ausland
Antworten: 1
Zugriffe: 16

Re: Verpflegungsmehraufwendungen im Ausland

wirklich nur die ersten 90 Tage des Aufenthalts (sprich, nur für 2016)? So ist es.
Ggf. würde ich mich sehr über einen Verweis auf ein entsprechenden Paragraphen oder Gerichtsurteil freuen § 9 Abs. 4a Satz 6 EStG.
von muemmel
15. Mai 2018, 16:40
Forum: Veranlagung
Thema: Veranlagungsart nach bestandskräftigem Bescheid ändern
Antworten: 1
Zugriffe: 63

Re: Veranlagungsart nach bestandskräftigem Bescheid ändern

Was meinen Sie? Ich meine, Sie können da in der Tat was tun, wenn IHR Steuerbescheid noch nicht rechtskräftig ist. Sie erwähnen leider nirgends, WANN Sie den eigentlich erhalten haben. Wenn er also noch nicht rechtskräftig ist, dann können Sie GEMEINSAM Einspruch gegen diesen Bescheid einlegen und ...
von muemmel
15. Mai 2018, 16:33
Forum: Ausgaben
Thema: Büromöbel anteilig als Arbeitsmittel (Werbungskosten)
Antworten: 5
Zugriffe: 53

Re: Büromöbel anteilig als Arbeitsmittel (Werbungskosten)

Soweit ich weiß, gilt die neue Pauschale von 800€ erst ab der Lohnsteuererklärung 2018 oder? Da haben Sie recht. Tja, dann müssen Sie ihn über 13 Jahre abschreiben. Bei 700 Euro Bruttopreis und 50 % Privatnutzung wären das dann 26,92 Euro pro Jahr.
von muemmel
15. Mai 2018, 15:53
Forum: Ausgaben
Thema: Büromöbel anteilig als Arbeitsmittel (Werbungskosten)
Antworten: 5
Zugriffe: 53

Re: Büromöbel anteilig als Arbeitsmittel (Werbungskosten)

1. Für alles, was man beruflich nutzt. 2. Man gibt natürlich den Anteil an, in dem man den Gegenstand beruflich nutzt. Wenn das 350 Euro sind, gibt man die an. Abschreiben muß man übrigens Gegenstände, die mindestens 800 Euro kosten (Kaufpreis ohne Mehrwertsteuer), nicht mehr 410 Euro. Wenn Sie also...

Zur erweiterten Suche