Die Suche ergab 3652 Treffer

von muemmel
8. Apr 2020, 21:34
Forum: Lohnsteuer
Thema: Frühstück - Spesenerstattung
Antworten: 1
Zugriffe: 20

Re: Frühstück - Spesenerstattung

Gibt es dann für mich die Möglichkeit das sozusagen von mir bezahlte Frühstück in meiner Lohnsteuer geltend zu machen? Sogar noch mehr - der Verpflegungsmehraufwand bei 24-stündiger Abwesenheit beträgt 28 Euro (seit 2020 - letztes Jahr waren es 24 Euro). Die Differenz zu den gezahlten 14 Euro könne...
von muemmel
8. Apr 2020, 10:44
Forum: Grunderwerbsteuer
Thema: Grunderwerbssteuer Stiefsohn
Antworten: 1
Zugriffe: 24

Re: Grunderwerbssteuer Stiefsohn

Nein, ist es nicht. Legen Sie Einspruch ein und beantragen Sie dabei auch gleich die Aussetzung der Vollziehung.
von muemmel
7. Apr 2020, 23:47
Forum: Lohnsteuer
Thema: Steuererklärung 2017 im Jahr 2019
Antworten: 7
Zugriffe: 58

Re: Steuererklärung 2017 im Jahr 2019

In Steuerklasse 1 würden Sie weniger Steuern bezahlt haben und folglich nach der Steuererklärung weniger wiederkriegen. Sind Sie übrigens sicher, dass Sie in die 950 Euro nicht versehentlich die SV-Beiträge eingerechnet haben? Bei 2.500 Euro müßte die Steuer nämlich selbst in Klasse 5 oder 6 niedrig...
von muemmel
7. Apr 2020, 21:16
Forum: Sonderausgaben, Spenden
Thema: Verlustvortrag Rechnungsdatum oder Zahlungsdatum?
Antworten: 1
Zugriffe: 32

Re: Verlustvortrag Rechnungsdatum oder Zahlungsdatum?

"Verlustvortrag" ist hier das falsche Thema: "Wann wird das abgesetzt?" wäre die korrekte Frage. Und abgesetzt wird das Geld hier erst, wenn es real von Konto zu Konto fließt - das Rechnungsdatum ist egal.
von muemmel
7. Apr 2020, 17:45
Forum: Veranlagung
Thema: Steuererklärung Rentner
Antworten: 3
Zugriffe: 42

Re: Steuererklärung Rentner

Was passiert, wenn meine Mutter "nur" eine Steuererklärung für das Jahr 2019 macht & diese dem Finanzamt schickt. Recherchiert dann das Finanzamt von sich aus die Jahre zurück & fordert sie auf, noch die Steuererklärungen für Jahre zurück einzureichen? Das ist ziemlich wahrscheinlich. Und das ist d...
von muemmel
7. Apr 2020, 14:31
Forum: Einkünfte aus nicht selbständiger Arbeit
Thema: Werbungskosten - Pauschalbetrag - Ausbildung
Antworten: 6
Zugriffe: 53

Re: Werbungskosten - Pauschalbetrag - Ausbildung

Der Kollege weiter oben schrieb es doch schon: Weil der Lohnsteuerabzug für den Teil des Jahres nach Abschluss der Ausbildung zu hoch gewesen sein kann. Folglich hat man zuviel Lohnsteuer und Soli (und ggf. Kirchensteuer) bezahlt und erhält einen Teil davon zurück.
von muemmel
7. Apr 2020, 13:10
Forum: Haushaltsnahe Dienstleistung / Beschäftigungsverhältnis
Thema: Angaben steuerpfl. Vorbeschäftigung: Vollbeschäftigung trotz Sonderurlaub?
Antworten: 1
Zugriffe: 24

Re: Angaben steuerpfl. Vorbeschäftigung: Vollbeschäftigung trotz Sonderurlaub?

Was ist jetzt die korrekte Angabe "Minijob" oder "Vollzeit"? Vollzeit, denn es dürfte sich hier um steuerpflichtige Einnahmen handeln, was der Lohn aus einem pauschalversteuerten Minijob halt nicht wäre.
von muemmel
7. Apr 2020, 13:07
Forum: Lohnsteuer
Thema: Steuererklärung 2017 im Jahr 2019
Antworten: 7
Zugriffe: 58

Re: Steuererklärung 2017 im Jahr 2019

Wie soll ich das in 2019 machen wenn ich im Jahr 2019 nicht gearbeitet habe und nun nur 1 Monat angeben muss? Ganz einfach - Erklärung ausfüllen und einreichen (siehe letzte Antwort). Mein Arbeitgeber hat mich in Steuerklasse 5 eingetragen obwohl ich ledig bin und eigentlich Steuerklasse 1 habe. Au...
von muemmel
6. Apr 2020, 12:54
Forum: Lohnsteuer
Thema: Steuererklärung 2017 im Jahr 2019
Antworten: 7
Zugriffe: 58

Re: Steuererklärung 2017 im Jahr 2019

Das Geld ist in der Erklärung für 2019 anzugeben. Falls Sie deswegen irgendwelche Anwaltskosten hatten, können die übrigens als Werbungskosten abgesetzt werden.
von muemmel
6. Apr 2020, 12:49
Forum: Verfahrensrecht
Thema: Abgabe nur für 2019 oder 2016 bis 2019 gleichzeitig?
Antworten: 2
Zugriffe: 55

Re: Abgabe nur für 2019 oder 2016 bis 2019 gleichzeitig?

Kleine Ergänzung: Strafbefreiung tritt nur ein, wenn alles umgehend nachgezahlt wird. Das sind nicht nur die Steuern, sondern auch die Zinsen (z. B. für 2009 aktuell ca. 54 %). Seit dem Steuerjahr 2018 gibt es einen Verspätungszuschlag von mindestens 25 Euro pro Monat an, d. h., aktuell bereits 225 ...

Zur erweiterten Suche