Die Suche ergab 1499 Treffer

von schlauelia
22. Jun 2018, 12:37
Forum: Veranlagung
Thema: Verlustvortrag sinnvoll nutzen (geringe Einkünfte)
Antworten: 4
Zugriffe: 18

Re: Verlustvortrag sinnvoll nutzen (geringe Einkünfte)

im BUHL-Forum ist die Frage anders gestellt! Was ist denn nun richtig?
von schlauelia
22. Jun 2018, 12:08
Forum: Veranlagung
Thema: Verlustvortrag sinnvoll nutzen (geringe Einkünfte)
Antworten: 4
Zugriffe: 18

Re: Verlustvortrag sinnvoll nutzen (geringe Einkünfte)

was wird denn nun 2018 verdient? 4.200,-- oder dazu noch 60.000,--??
Dann wird der Vortrag in voller Höhe 2018 abgezogen!
Lia
von schlauelia
21. Jun 2018, 14:50
Forum: Gewinnfeststellung
Thema: Was zählt zum Einkommen?
Antworten: 4
Zugriffe: 38

Re: Was zählt zum Einkommen?

Einnahmen 11.900,-- davon ab Betriebsausgaben 900,-- = 11.000,-- so steht es in der Frage! 1000,-- USt: wann für welches Jahr abgeführt? Seit wann sind Sie selbständig? Wovon leben Sie? Zahlen Sie Krankenkasse und Rentenversicherung? Wie machen Sie die Buchführung? Auf einem Blatt Papier?? Sie müsse...
von schlauelia
20. Jun 2018, 18:33
Forum: Gewinnfeststellung
Thema: Was zählt zum Einkommen?
Antworten: 4
Zugriffe: 38

Re: Was zählt zum Einkommen?

nein: Einnahmen 11900,-- minus 900,-- = 11.000,-- Gewinn - was ist mit der USt? Voranmeldungen oder erst nach Jahresabschluss?
Anlage G, EÜR und USt , ESt - dort Ausgabe von KV/PV...
Wovon haben Sie geelbt? Verheiratet? Weitere Einkünte?
von schlauelia
20. Jun 2018, 09:15
Forum: Andere Steuerarten
Thema: Freiberuflichkeit und Angestellt
Antworten: 1
Zugriffe: 37

Re: Freiberuflichkeit und Angestellt

nein, das ist nicht so! 17.500,-- ist eine Grenze bei der Umsatzsteuer, aber einen Gewinn aus Nebentätigkeit - Gewerbe oder Freier Beruf - muss versteuert werden: Anmeldung Finanzamt, jährliche Abgabe EÜR, Anlage S oder G, USt-Erklärung als Kleinunternehmer ( hier könnte eine Beratung nicht schaden)...
von schlauelia
19. Jun 2018, 09:12
Forum: Veranlagung
Thema: Veranlagung zur Einkommensteuer 2011
Antworten: 2
Zugriffe: 56

Re: Veranlagung zur Einkommensteuer 2011

der Brief ist so zu verstehen, dass er jetzt schnellstens eine Steuererklärung für 2011 einreichen muss!
Da werden vermutlich auch noch die folgenden Jahre kommen können - je nachdem, was dort steuerlich passiert ist!

Lia
von schlauelia
17. Jun 2018, 18:28
Forum: Einnahmen
Thema: Keine Steuererklärung trotz ALGI (Progressionsvorbehalt)
Antworten: 1
Zugriffe: 45

Re: Keine Steuererklärung trotz ALGI (Progressionsvorbehalt)

Für 2014 war eine Erklärung abzugeben, da ALG I erhalten! Aufforderung kann noch kommen, muss aber nicht. Ob Nz rauskommt, müsste man mal durchrechnen!
Lia
von schlauelia
17. Jun 2018, 12:24
Forum: Ausgaben
Thema: Abschreibung nach §7i EStG - Baudenkmäler
Antworten: 1
Zugriffe: 58

Re: Abschreibung nach §7i EStG - Baudenkmäler

natürlich Einspruch einlegen( sonst tritt Bestandskraft ein!) und Ruhen des Einspruchs beantrage bis der Abschlussbericht( = Begründung!) vorliegt. Sie hätten mit der Erklärung 2017 warten sollen.

zu 3. Eine Angabe ESt ist immer dort zu machen, wo man zur Zeit der Abgabe wohnt!

Lia
von schlauelia
16. Jun 2018, 10:39
Forum: Kinder
Thema: Elterndgeld/Kindergeld Welcher Elternteil soll Kindergeld beantragen?
Antworten: 1
Zugriffe: 66

Re: Elterndgeld/Kindergeld Welcher Elternteil soll Kindergeld beantragen?

das ist egal - die steuerliche Berücksichtigung erfolgt bei jedem Elternteil zu 50%.
Lia
von schlauelia
10. Jun 2018, 13:35
Forum: Ausgaben
Thema: Abweichung vom anerkkanten Fahrtkostensatz
Antworten: 1
Zugriffe: 47

Re: Abweichung vom anerkkanten Fahrtkostensatz

mE nein, seien Sie froh, dass in den Vorjahren der alte Satz anerkannt wurde. Ein neues FA/Sachbearbeiter prüft neu und das ist auch ok so! Warum sollen Sie mehr anerkannt bekommen, als Ihr Aufwand war?

Zur erweiterten Suche